Zwischen 10.000 bis 20.000 Euro Schaden

Nach Brand in Altenheim in Beberbeck: 81-Jähriger gestorben

Hofgeismar. Nach einem Brand in einer Seniorenwohnanlage in Hofgeismar-Beberbeck ist ein 81-Jähriger gestorben. Sieben weitere Menschen waren verletzt worden.

Aktualisiert um 23.30 Uhr - Ein 81-Jähriger ist nach einem Brand in der Seniorenwohnanlage im Hofgeismarer Stadtteil Beberbeck gestorben. Nach Angaben der Polizei erlag er am Abend in einem Kasseler Krankenhaus seinen schweren Verletzungen, die er sich bei dem Feuer zugezogen hatte.

Ein Mitarbeiter hatte den Brand in der Wohnanlage gegen 6.30 Uhr bei der Leitstelle der Feuerwehr gemeldet. Polizei und Feuerwehr evakuierten einige Bewohner und sperrten Teile des Südflügels. Das Feuer war laut Polizei schnell gelöscht, die acht Verletzten wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht.

Die Brandursache war auch am späten Abend noch unklar. Das Feuer war nach ersten Ermittlungen im Zimmer des 81-Jährigen ausgebrochen, der später starb. Vier Pfleger und drei weitere Bewohner erlitten Schocks und Atemwegsreizungen durch eingeatmetes Rauchgas. Die Feuerwehr Hofgeismar und Umgebung sowie eine große Anzahl von Rettungsdiensten waren im Einsatz.

Großaufgebot der Feuerwehr in Beberbeck: Das Feuer konnte laut Polizei schnell gelöscht werden. 

Der Hauptschaden im Brandzimmer und den benachbarten Räumen im Erdgeschoss des Südflügels ist laut Polizei durch Ruß entstanden. Der Schaden liegt nach einer ersten vorsichtigen Schätzung bei 10.000 bis 20.000 Euro.

Hier hat es gebrannt:

Acht Verletzte bei Brand im Alten- und Pflegeheim Beberbeck

Acht Verletzte bei Brand im Alten- und Pflegeheim Beberbeck
 © Tanje Temme
Acht Verletzte bei Brand im Alten- und Pflegeheim Beberbeck
 © Tanje Temme
Acht Verletzte bei Brand im Alten- und Pflegeheim Beberbeck
 © Tanje Temme
Acht Verletzte bei Brand im Alten- und Pflegeheim Beberbeck
 © Tanje Temme
Acht Verletzte bei Brand im Alten- und Pflegeheim Beberbeck
 © Tanje Temme
Acht Verletzte bei Brand im Alten- und Pflegeheim Beberbeck
 © Tanje Temme
Acht Verletzte bei Brand im Alten- und Pflegeheim Beberbeck
 © HessennewsTV
Acht Verletzte bei Brand im Alten- und Pflegeheim Beberbeck
 © HessennewsTV
Acht Verletzte bei Brand im Alten- und Pflegeheim Beberbeck
 © HessennewsTV

Brände in Seniorenheimen 

In der Region hat es bereits mehrfach in Altenheimen gebrannt. 

In der Seniorenanlage im Druseltal in Kassel hat es im Oktober 2017 gebrannt: Das Feuer war in der Küchenzeile eines Appartements im sechsten Stock ausgebrochen. Verletzt wurde niemand, der Schaden belief sich auf 10.000 Euro.

Im Augustinum in Bad Wilhelmshöhe, Kassel, hat es im Oktober 2016 ein Feuer gegeben: Fünf Menschen wurden verletzt, drei von ihnen waren 95 Jahre alt. Der Schaden lag bei 100.000 Euro.

Auch im Jahr 2014 gab es einen Brand in einem Altenheim: Im Wohnstift am Kasseler Weinberg brach im siebten Stock ein Feuer aus, eine Bewohnerin musste ins Krankenhaus gebracht werden. Der Schaden wurde auf 20.000 Euro geschätzt.

Altenheim sollte Ferienresort werden

Ende 2010 sind Pläne, aus dem Altenheim in Beberbeck ein riesiges Ferienresort zu machen, endgültig gescheitert: Es fanden sich nicht genügend Investoren. Insgesamt verschlang das Projekt über 3 Millionen Euro.

Rubriklistenbild: © Tanja Temme

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.