Motorbegeisterung im Blut

Drei Generationen: Familie Joswig mit drei Autos beim Flugplatzrennen in Calden 

+
Ziellinie im Blick: Drei Generationen Joswig starten mit drei Autos beim Flugplatzrennen in Calden (von links): Axel Joswig mit Rennversion des Fiat 600 (Replika eines Abarth 1000 TCR), Marvin Joswig (19) mit Opel Manta B/GTE (1983) und Michael Joswig mit einem Opel Ascona C (1988) mit Spoiler.

Hofgeismar. Motoren, Ölgeruch und Schrauberei – die Begeisterung für den Motorsport liegt der Familie Joswig aus Hofgeismar sozusagen im Blut.

Wenn sie an diesem Wochenende mit drei Autos und vier Teams beim Flugplatzrennen in Calden an den Start gehen, dann sind bereits drei Generationen aktiv mit dabei.

Axel Joswig (jetzt 76) holte als Mittzwanziger Ende der 1960er Jahre bei Rundstreckenrennen unter anderem auf dem Hockenheimring und dem Nürburgring etliche Pokale. Er fuhr damals einen Fiat Abarth 1000 TCR, von dem er kürzlich als Überraschung einen Nachbau auf Fiat-600-Basis bekam. Mit diesem Auto wird er mit seinem Sohn Holger (Jahrgang 1972) als Fahrer in Calden an den Start gehen.

Ohne Rückbank: Michael Joswig (rechts) startet mit einem Opel Ascona C mit größerem Motor (Foto) , der zum reinen Rennwagen umgebaut ist und keine Straßenzulassung hat.

Sein ältester Sohn Michael (Jahrgang 1968), ebenfalls Kfz-Meister, hat sich als Opel-Fan einen Ascona C Baujahr 1988 sportlich umgebaut. Nach Austausch des serienmäßigen 75-PS-Motors gegen eine 110-PS-Maschine und weitere Umbauten wie Sportfächerkrümmer, scharfe Nockenwelle, Sportauspuff, geänderte Motorsteuerung, Sportfahrwerk sowie Gewichtsreduzierung durch Ausbau aller nicht benötigten Teile ist der Wagen nun etwa doppelt so stark und deutlich spurtfreudiger. Er wird den Wagen abwechselnd fahren mit seiner Frau Christiane sowie als Beifahrerin Tochter Joleen (16).

Abgefärbt hat die Motorbegeisterung auch auf Sohn Marvin (19), der im Vorjahr noch Beifahrer war und sich nun einen gut erhaltenen Opel Manta B / GTE von 1983 besorgt hat. Der defekte Originalmotor mit 184-PS ist vorübergehend ausgetauscht gegen eine 110-PS-Maschine. Dass Veränderungen wie etwa das tiefere Fahrwerk und der Sportauspuff alle vom TÜV eingetragen sind, das macht den Wagen an sich schon wertvoll. Seine Schwester wird als Beifahrerin neben ihm sitzen.

Große Operation: Axel, Marvin und Michael Joswig am Ascona C mit umgebautem Motor.

Durch die frühen Motorsportaktivitäten und den Betrieb einer Tankstelle mit Werkstatt sind die Joswigs praktisch mit Autos groß geworden. Der Reiz alter Autos (Michael Joswig fährt noch einen Opel Kadett B Coupe) liegt für sie darin, dass man bei diesen Autos noch hören, sehen und riechen kann, wie sie arbeiten. „Das Beste ist, wenn die Leute kommen, glänzende Augen kriegen und sagen, dass sie so einen auch mal gefahren haben“, schildert Michael Joswig den Verlauf vieler Gespräche. Und Axel Joswig erinnert sich, wie im vergangenen Jahr ein früherer Rennkollege ihn nach 40 Jahren beim Rennen in Calden wiedertraf, alte Fotos aus der gemeinsamen Rennzeit vorlegte und um ein Autogramm bat. Joswig: „Da hat man dann schon Tränen in den Augen.“ Und in Calden gebe es vor allem kein abgesperrtes Fahrerlager: „Wir sind ganz dicht dran am Publikum.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.