Vorwürfe gegen Altenhilfe-Mitarbeiter

Vorfälle in Korbach und Hofgeismar: Haben sich Personen Corona-Impfungen erschlichen?

Ein Senior wird gegen den Corona-Virus geimpft.
+
Ein Senior wird gegen den Corona-Virus geimpft.

In Hofgeismar und Korbach haben sich Personen in einem Altenhilfezentrum eine Corona-Impfung erschlichen. Pflegekräfte sollen Angehörige eingeschleust haben.

Hofgeismar - Für Corona-Impfungen gibt es Vorgaben, in welcher Reihenfolge geimpft wird. Jetzt gibt es Vorwürfe, dass sich bei der Evangelischen Altenhilfe Personen Impfungen erschlichen haben.

Die betroffenen Personen sollen nicht zu der aktuell zu impfenden Personengruppe gehören. Der HNA liegt eine Liste mit sechs Namen vor von Bekannten, Freunden oder Lebensgefährten von Mitarbeitenden am Standort Hofgeismar, die bereits die erste oder sogar beide Impfungen erhalten haben sollen.

Vorfall in Korbach und Hofgeismar: Personen erschleichen sich Corona-Impfung in Altenhilfezentrum

Weitere Vorfälle habe es im ebenfalls zur Altenhilfe gehörenden Evangelischen Altenhilfezentrum Korbach gegeben, wo Pflegekräfte elf Angehörige zur Corona-Impfung mitgebracht hätten. Die Altenhilfe bestätigte gestern die Vorwürfe in allen Fällen.

Der Theologische Vorstand Pfarrer Dr. Jochen Gerlach und der Kaufmännische Vorstand Ralf Pfannkuche erklärten auf Anfrage, dass man seit Dienstagabend von dem Verdacht wusste. In einer internen Klärung habe sich gezeigt, dass drei Angehörige und drei Bekannte von Mitarbeitenden und Leitungspersonen ohne Anspruch auf höchste Priorität am 15. und 22. Januar geimpft wurden.

Pflegekräfte schleusten Angehörige rein - Verstoß gegen die Corona-Impfverordnung in Korbach und Hofgeismar

Die Geschäftsführung bedauere den Vorfall sehr und missbillige es, dass in ihren Häusern in Hofgeismar und Beberbeck gegen die in der Impfverordnung vorgesehene Priorisierung verstoßen wurde. Weitere arbeitsrechtliche Schritte würden geprüft.

Erfahrungsgemäß blieben am Ende eines Impftages vorbereitete Impfdosen übrig, weil Personen etwa wegen einer Erkrankung nicht teilnehmen können. Daher habe die Einrichtungsleitung einzelnen Angehörigen empfohlen, sich bereitzuhalten, damit keine Impfdosen verworfen werden müssen.

In Hofgeismar und Beberbeck sei das eingetreten: „Dabei missbrauchten Leitungskräfte ihre Vertrauensposition, um ihnen nahestehenden Personen eine Impfung zu ermöglichen.“ Damit wurde niemandem der Impfstoff vorenthalten, es wurden aber Personen geimpft, die darauf keinen Anspruch haben.

Illegale Corona-Impfung in Korbach und Hofgeismar: Es drohen Konsequenzen

Laut Landkreis-Sprecher Harald Kühlborn hat die Altenhilfe von sich aus den Kreis über die Vorwürfe informiert. Es sei Sache der Altenhilfe, daraus Konsequenzen zu ziehen. In der Impfverordnung seien keine Sanktionen festgelegt. Vier Beteiligte sollten heute eigentlich die zweite Impfung erhalten – das wurde nun unterbunden. (Thomas Thiele)

Zwei Klinikleiter in Bad Wildungen freigestellt

Für Aufsehen sorgt derzeit auch ein Vorfall in Bad Wildungen. Dort sollen beim Impfstart an der Wicker-Klinik die beiden Klinikleiter Dosen mit dem Serum dem Personal vorenthalten und für sich genutzt haben. Beide wurden nach Bekanntwerden der Vorwürfe von ihrer Arbeit frei gestellt. Eine Sprecherin bestätigte, dass mindestens zwei Corona-Impfdosen abgezweigt wurden. Man prüfe, ob auch Familienmitglieder der beiden Verwaltungsleiter damit geimpft wurden. (tty)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.