Anzahl der Infizierten unbekannt

Corona-Infektionen bei Hofgeismarer-Werkstätten: Zahlreiche Mitarbeiter in Quarantäne

Neben den Werkstätten sind auch fast alle Wohnhäuser der bdks in Hofgeismar (hier ein Symbolfoto mit Gebäuden am Schützenhofweg) nun unter Quarantäne.
+
Neben den Werkstätten sind auch fast alle Wohnhäuser der bdks in Hofgeismar (hier ein Symbolfoto mit Gebäuden am Schützenhofweg) nun unter Quarantäne.

Für alle Mitarbeiter der Hofgeismarer-Werkstätten im Erlenweg und die Wohnangebote hat das Gesundheitsamt eine 14-tägige Quarantäne angeordnet.

Hofgeismar - Diese Entscheidung fiel wegen der hohen Corona-Infektionszahlen der Mitarbeitenden. „Die Hälfte der Beschäftigten war ohnehin bereits im Urlaub“, sagt Werkstattleiter Markus Vollmer. Die Zahlen waren seit dem Wochenbeginn sprunghaft angestiegen. Daher wurden alle Mitarbeitenden täglich auf das Corona-Virus getestet.

Da ein Großteil der im Erlenweg Beschäftigten in Wohnangeboten der bdks in Hofgeismar leben, ist auch dort die Zahl der positiv Getesteten in den letzten Tagen angestiegen. „Fast alle Wohnhäuser der bdks in Hofgeismar sind vom Gesundheitsamt unter Quarantäne gestellt worden“, informiert Christine Reichl, Wohnverbundsleiterin der bdks. „Allen Erkrankten geht es soweit gut, und die Versorgung ist sichergestellt.“

Anzahl der Corona-Infizierten nicht bekannt

Wie viele Personen tatsächlich infiziert sind, dazu konnte die bdks gestern keine Angaben machen. An dem weiteren Hofgeismarer Werkstatt-Standort der bdks, dem Hofgut mit Gärtnerei, Landwirtschaft und Hofladen, läuft der Betrieb weiter. Hier gab es laut bdks bisher keine Corona-Erkrankungen. Sobald die Quarantäne ausläuft, sollen die regelmäßigen Tests fortgeführt werden.

In Hofgeismar bietet die bdks in zwei Werkstätten Arbeitsplätze und in verschiedenen Häusern Wohnmöglichkeiten für Menschen mit Behinderung: In der Werkstatt im Erlenweg arbeiten 120 Beschäftigte, und im Hofgut Hofgeismar bietet die bdks 91 Menschen einen Arbeitsplatz. Hier können sie in der Gärtnerei und in der Landwirtschaft tätig werden. 120 Menschen leben in verschiedenen Wohnformen in Häusern der bdks.

Haupttätigkeitsfeld der bdks ist die Eingliederungshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung oder psychischer Erkrankung. Die bdks bietet Wohnmöglichkeiten, Arbeitsplätze, Bildungs- und Qualifizierungsangebote sowie Angebote zur Tagesstrukturierung. (Thomas Thiele)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.