Kein Mangel an Plätzen im Altersheim 

Doppelt so viele Betten wie nötig 

+
Das Neueste: Seit Anfang des Monats wohnen die ersten Senioren in der Seniorenresidenz Grebenstein. 90 Plätze bietet sie. Im Kreisteil Hofgeismar gibt es damit über doppelt so viele Betten wie nach den Planungszahlen benötigt.

Hofgeismar. Rein rechnerisch gibt es im Kreisteil Hofgeismar keinen Mangel an Plätzen in Altersheimen. Und trotzdem gibt es einige Gemeinden, in denen es keine Seniorenheime gibt. 

328 Betten sind nach den Planungszahlen nötig, 717 gibt es. Seit in der Einrichtung an der Hofgeismarer Straße in Grebenstein die Seniorenresidenz in diesem Monat die ersten Bewohner aufnahm, gibt es damit im Kreisteil erstmals doppelt so viele Betten wie rechnerisch nötig. Pro 1000 Einwohner über 65 Jahren, so kalkuliert die Politik, werden 25 Plätze gebraucht.

Doch auch wenn es auf das gesamte Gebiet des Altkreises mehr als genügend Plätze gibt, so bleiben einige Gemeinden doch weiße Flecken. In Oberweser, Liebenau und Calden gibt es keine Altersheime. Calden verwundert zunächst, wegen der großen Anlage der Werkhilfe, doch die zählt als Seniorenwohnanlage, nicht als Seniorenheim.

Ansonsten sind die Kommunen gut versorgt. Auch im Alter muss die Großgemeinde nicht verlassen werden.

Nach Auskunft des Landkreises gibt es in Bad Karlshafen 92, in Wahlsburg 55, in Trendelburg 104 in Reinhardshagen 20, in Hofgeismar 316 und in Immenhausen 40 Betten in Alters- und Seniorenheimen. In Grebenstein sind jetzt 90 in der neuen Seniorenresidenz Reinahrdswald hinzu gekommen. Anfang Dezember öffnete die Einrichtung, wegen der Feiertage wird es aber erst im neuen Jahr richtig los gehen. Die offzizielle Einweihung ist für Mitte Januar geplant.

Doch auch wenn es – gemessen an den Planungszahlen – deutlich zuviele Plätze in Altersheimen gibt, so sieht die Realtität doch anders aus. In manchen Häusern gibt es Wartezeiten, Leerstände sind selten.

Harals Kühlborn, Sprecher des Landkreises Kassel sagt, dass die Ausslastung der insgesamt acht Einrichtung (Grebenstein ist darin natürlich noch nicht berücksichtigt) zwischen 70 und 100 Prozent schwankt. Im Durchschnitt sind 94,5 Prozent der Betten belegt. Das heißt: Das vorhandene Angebot wird gut angenommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.