1. Startseite
  2. Lokales
  3. Hofgeismar
  4. Hofgeismar

Für Milchtag wird Bundesstrasse gesperrt

Erstellt:

Von: Thomas Thiele

Kommentare

Das Bild zeigt einen Blick auf die Ortsduchfahrt von Schöneberg, von vorne bis zum Horizont mit Menschen gefüllt.
Dicht gedrängt: Bei den bisherigen Milchtagen 2012 und 2017 füllten jeweils Tausende Besucher die gesperrte Bundesstraße in Schöneberg. © Thomas Thiele

Für den 3. Schöneberger Milchtag wird am 12. Juni die B83 gesperrt, denn darauf findet eine große Bauernmesse statt, mit Aktionen, Infos und Kostproben.

Schöneberg – Der Landfrauenverein Schönberg veranstaltet mit den ortsansässigen Vereinen und Landwirten und -wirtinnen am Sonntag, 12. Juni, zum dritten Mal einen großen Schöneberger Milchtag, für den die B 83-Ortsdurchfahrt gesperrt wird und sich in ein großes Messegelände verwandelt. Die hessische Ministerin für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, Priska Hinz, hat die Schirmherrschaft übernommen.

Betriebe können besichtigt werden

Nach den erfolgreichen Milchtagen 2012 und 2017 solle die Straßensperrung wieder den Besucherinnen und Besuchern die Möglichkeit geben die Betriebe zu beiden Seiten der Bundesstraße zu besuchen. Auf dieser Festmeile werde es viel Interessantes rund um die Landwirtschaft geben, teilten Cordula Thiele, Daniela Möhle und Waldtraud Vialon von den Landfrauen mit.

Aktionen zum Thema Nachhaltigkeit

Sie wollen das Image der Landwirtschaft verbessern und möglichst viele Informationen für die Besucher bereithalten, auch Aktionen zum Thema Nachhaltigkeit. So bewirtschaftet eine junge Familie in Schöneberg seit zwei Jahren einen Hühnerstall mit 6000 Legehennen auf „Bioland“-Basis. Infostände gibt es unter anderem von Bauernverband, Landesvereinigung Milch, BASF und Landesamt Landwirtschaft Hessen (LLH), die eine Einsicht in die moderne Landwirtschaft gewähren sollen. Aktionen sind untere anderem geplant zur Herstellung von Holzhackschnitzeln und (falls das Wetter mitspielte) zur Silage-Gewinnung.

Zu sehen und zu erleben wird sehr viel sein von der Milch über Nutztiere bis hin zu modernsten Maschinen. Weitere Stichworte sind: Maschinenring, Wärmegewinnung durch Biogasanlagen, Unfallverhütung in der Landwirtschaft, klimabewusste Ernährung, Kinderkochkurse, Ernährungsführerschein. Dazu wird es viele Tiere zum Anfassen geben.

Zahl der Stände auf über 60 gesteigert

Dazu kommen eine deutlich gesteigerte Zahl von über 60 Ständen von Kunsthandwerk über Essen und Trinken (Käse, Flammlachs, Wildbratwurst, Kuchen), die zum Staunen, Probieren und Mitmachen einladen, heißt es.

Hinter dem früheren Gasthaus Reitz gibt es ein Unterhaltungsprogramm für Kinder (Treckerparcours, Strohhüpfburg, Kuhhüpfburg und Kinderschminken). Vor der Kirche findet ein buntes Bühnenprogramm mit Grußworten, regionalen Hoheiten, Musik und Darbietungen statt.

In dem 600-Einwohner-Ort Schönberg gab es 2012 noch zehn Vollerwerbsbetriebe mit Milchkühen und Nachzucht sowie Schweinezucht. Heute sind es nur noch zwei Betriebe im Vollerwerb mit Milchkühen und Nachzucht und zwei schweinehaltende Betriebe, die aber größer geworden sind.

Strukturwandel und die Folgen

Der Schöneberger Milchtag möchte ein Stück weit die gravierenden Veränderungen der Landwirtschaft unter ständig wechselnden politischen Vorgaben und Kriterien darstellen und über die komplexe Lage aufklären.

Fahrradparkplätze

Parkplätze für Fahrräder wird es vor der Feuerwehr geben, zudem werden Parkflächen für Pkw an den Zufahrten zum Ort ausgeschildert (zum Teil auf der bis 18 Uhr gesperrten Bundesstraße).  (Thomas Thiele)

Auch interessant

Kommentare