Arztpraxis in Kreisklinik muss schließen

Dr. Jürgen Mittnacht verabschiedet sich in den Ruhestand

Dr. Jürgen Mittnacht in seiner Arztpraxis in Hofgeismar.
+
Wollte eigentlich noch weitermachen: Dr. Jürgen Mittnacht wird von August an den Ruhestand antreten. Seine Praxis im Hofgeismarer Kreiskrankenhaus wird von da an geschlossen sein. Wegen des Ärztenotstandes war er dort seit zwei Jahren als Allgemeinmediziner tätig.

Nach 49 Dienstjahren geht Dr. Jürgen Mittnacht in den Ruhestand.

Hofgeismar – Eigentlich wollte er kommendes Jahr so etwas wie seine berufliche Goldene Hochzeit feiern. Nun kam es doch anders: Nach 49 Dienstjahren wechselt Dr. Jürgen Mittnacht kommende Woche in den Ruhestand – ab August an wird der Allgemeinmediziner nicht mehr tätig sein. Seine letzte Station war das Hofgeismarer Krankenhaus, wo er die vergangenen zwei Jahre des örtlichen Ärztenotstandes wegen eine kleine Praxis betrieb.

Warum er mit 76 Jahren noch beruflich tätig ist, wenn andere längst ihr Rentnerdasein angetreten haben, ist schnell erklärt: „Ich liebe meinen Beruf, ich mag den Kontakt zu anderen Menschen und besonders gefällt mir, ihnen helfen zu können“, sagt der 76-Jährige, der jahrzehntelang Landarzt in Liebenau war. 34 Jahre praktizierte er dort, übergab 2011 seine Praxis an seine Tochter Sibylle Mittnacht. Von da an ging der gebürtige Marburger auf Praxis-Tour, machte für viele Kollegen Vertretungsdienst. „So habe ich viele Orte kennengelernt, wie Brake an der Weser, Halle an der Saale, Kaiserslautern oder Erlenbach am Main“, berichtet er. Als 2018 in Hofgeismar viele Patienten ohne Hausarzt dastanden, arbeitete er gerade als Vertragsarzt der Kassenärztlichen Vereinigung in Franken.

Da er dennoch gerne helfen wollte, bot er in umgebauten Räumen im Wechsel mit dem ärztlichen Bereitschaftsdienst in der Kreisklinik Hofgeismar dreimal die Woche eine Sprechstunde an. Die übrigen Tage wurden von Ärztin Anett Kiel übernommen „Viele Menschen waren damals sehr verzweifelt, haben fast Kniefälle vor den Praxen gemacht – allerdings vergebens“, erinnert er sich. Eigentlich sollte bis nächsten August die Praxis in der Kreisklinik bestehen bleiben, doch „wegen organisatorischer Probleme“, wie er vage berichtet, sei es leider nicht möglich.

Dr. Jürgen Mittnacht geht in Ruhestand: Hausbesuche per Fahrrad

Inzwischen hat sich die Situation, was praktische Ärzte in Hofgeismar angeht, glücklicherweise verbessert. So wurde die ehemalige Praxis Hühner neu besetzt und Ärztin Karin Kohl-Kratz ließ sich in der Bürgermeister-Schirmer-Straße nieder. „Weil viele auch aus Liebenau zu mir hierherkamen, wird ein Teil bei meiner Tochter unterkommen können“, sagt Dr. Mittnacht.

Hat er in seinen Anfangsjahren Hausbesuche sogar per Fahrrad erledigt, ist beispielsweise von Liebenau nach Ersen geradelt, so will er auch im Ruhestand den Drahtesel nicht missen. „Fahrrad fahren, laufen, schwimmen und in der Sonne überwintern“ sind erstmal seine Pläne. Ganz von der Bildfläche Hofgeismars wird der beliebte Arzt sowieso nicht verschwinden, betreut er doch noch immer die Herzsportgruppe der Turn- und Sportvereinigung Hofgeismar (TSG).

„Nicht nur mir, sondern ganz vielen tut es leid, dass er geht“, meinte eine Patientin, die diese Woche ein letztes Mal ihren Arzt konsultierte, denn „er sei noch einer von der guten, alten Sorte, die mit dem Herz am rechten Fleck.“

Zur Person

Jürgen Mittnacht (76) wurde in Marburg geboren und zog in der Nachkriegszeit mit seinen Eltern nach Kassel. Mitte der 60er Jahre bis Anfang der 70er Jahre studierte er in Marburg und Essen Medizin. Nach der Approbation arbeitete er im Krankenhaus in Immenhausen.

1976 ließ er sich als Allgemeinmediziner in Liebenau nieder. Die erste Zeit arbeitet er mit seinem Vater in der Praxis zusammen, der ebenfalls Arzt war. Vor zehn Jahren, als er seine Praxis an seine Tochter übergab, entschied er sich dazu Praxisvertretungen zu übernehmen. Ein Jahr später wurde er Vertragsarzt der Kassenärztlichen Vereinigung und 2017 übernahm er den Dienst des ärztlichen Bereitschaftsdienstes Hessen Nord im Kreiskrankenhaus Hofgeismar.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.