Einbrüche und Baumbrand in der Silvesternacht

Tolle Kulisse: Während die Krukenburg in Bad Karlshafen dunkel war, zeigten die Trendelburger, wie es geht. Ihre Burg war um Mitternacht angeleuchtet. Foto: Gräbe

Kreisteil Hofgeismar. Tausende haben in der Nacht zu Freitag im Kreisteil Hofgeismar das neue Jahr begrüßt - dabei ging es überwiegend friedlich zu.

Die Polizei in der Dornröschenstadt meldete nur kleinere Einsätze. Sie rückte laut Polizeipräsidium Nordhessen zu 15 Einsätzen aus. In Calden brannte zudem ein Baum.

Zu den schwereren Delikten gehörten zwei Einbrüche in der Silvesternacht: Zwischen 19.15 und 2.30 Uhr stiegen Unbekannte in ein Haus am Kasinoweg in Hofgeismar ein. Sie erbeuteten dabei Bargeld und Wertgegenstände. Die Polizei beziffert den Schaden auf 1000 bis 1500 Euro und hofft auf Hinweise auf die Täter.

Auch im Wohngebiet am Hang waren Diebe unterwegs. Sie stiegen zwischen 16 und 0.40 Uhr in eine Wohnung ein. Der Schaden war am Freitag noch nicht ermittelt. Ganz gewaltfrei ging es im Kreisteil dann doch nicht zu. Laut Polizei mussten die Beamten mehrfach zu Streitereien ausrücken, unter anderem gab es eine Auseinandersetzung unter Angetrunkenen in Immenhausen, nach der eine Person ins Krankenhaus gebracht wurde.

Im gesamten Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums wurde die Polizei zu etwa 200 Einsätzen gerufen. Eine Verstärkung der Einsatzkräfte wegen der Vorfälle in München habe aber nicht gegeben. Nach den Anschlägen in Paris und den verhinderten Anschlägen in Belgien seien die Dienststellen sensibilisiert, zudem seien die Beamten von der Bereitschaftspolizei unterstützt worden.

In Calden rückte die Freiwillige Feuerwehr aus, als am Schellingweg gegen 0.20 Uhr ein Baum brannte. Vermutlich hatte ein Feuerwerkskörper den Baumbrand ausgelöst.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.