In Hofgeismar sank Arbeitslosenquote von 5,2 auf 5,1 Prozent

Erneut gute Zahlen vom Arbeitsmarkt

Hofgeismar. Gute Zahlen vom Arbeitsmarkt. Während normalerweise im August die Zahl der Arbeitslosen steigt, ging sie in diesem Jahr zurück.

Die Quote im Bereich der Geschäftsstelle Hofgeismar sank von 5,2 auf 5,1 Prozent. Vor einem Jahr lag sie noch bei 5,4 Prozent. 2568 Männer und Frauen suchten Ende August Arbeit – 74 weniger als im Juli.

Der Rückgang spiegelt den Mangel an Facharbeitern wieder, analyisert Silke Sennhenn von der Arbeitsagentur die Zahlen. Sowohl bei den Jungen als auch bei den Älteren sei ein deutlicher Rückgang zu verzeichnen. Bei den älteren Mitarbeitern veruchen Unternehmen, Erfahrung und Fachwissen für das Unternehmen zu erhalten. Sennhenn: „Hier hat ein Umdenken eingesetzt.“ Noch vor einigen Jahren versuchten Betriebe eher, die tendenziell eher teureren Mitarbeiter zum Gehen zu bewegen.

Bei Jugendlichen ist zum einen ein Buhlen um Auszubildende festzustellen, so Sennhenn. Zum anderen steigt die Chance, nach der Ausbildung übernommen zu werden: Die Betriebe brauchen die künftigen Fachleute.

Eine weitere Tendenz, die zunimmt: Älteren Mitarbeitern, die bereits im Ruhestand sind, werden kleinere Jobs angeboten. Und auch die sogenannte stille Reservere wird kleiner. Am Arbeitsmarkt versteht man darunter vor allem teilzeitbeschäftigte Frauen, die ihre Stunden aufstocken – oder nach Erziehungs- oder Pflegezeit wieder in den Beruf einsteigen.

Gut zu vermitteln seien derzeit auch jene Flüchtlinge, die den Sprachkurs hinter sich hätten und auf den Arbeitsmarkt drängen. Auch für die nächsten Monate ist die Arbeitsagentur optimische. Sennhenn: „Der positive Trend hält an.“ (mrß)

Rubriklistenbild: © imago/Revierfoto

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.