Besucher-Regelung gefunden

Ab Montag gibt es Karten fürs Oktoberfest in Hofgeismar

Gute Laune ist wieder angesagt beim Oktoberfest in Hofgeismar, wie hier zuletzt vor zwei Jahren.
+
Gute Laune ist wieder angesagt beim Oktoberfest in Hofgeismar, wie hier zuletzt vor zwei Jahren.

Jetzt steht es fest: Das Oktoberfest in Hofgeismar findet am 30. Oktober statt und der Kartenvorverkauf beginnt ab dem nächsten Montag, 27. September.

Teilnehmen können alle die geimpft sind oder eine Corona-Erkrankung bereits hinter sich haben und wieder gesund sind (2G-Regelung). Der Heimat- und Verkehrsverein Hofgeismar, der Festwirt Elmar Meilenbrock und die Stadt Hofgeismar laden in das 2000-Personen-Festzelt auf dem Viehmarktplatz am Sälber Tor ein. Beginn ist um 19 Uhr (Einlass 17.30 Uhr).

Auf vielfachen Wunsch der Besucher ist es den Veranstaltern gelungen, die bekannte Oktoberfestband Blechblos’n, die bereits in Hofgeismar zu Gast war, zu verpflichten.

Oktoberfestbier, Haxn und Leberkäse

Damit sei die perfekte Oktoberfeststimmung gesichert, teilte Wilfried Eckart vom Heimat- und Verkehrsverein mit. Das Zelt wird bayrisch geschmückt und es gibt bayrische Spezialitäten wie Oktoberfestbier, Haxen, Leberkäse und Brezn, serviert von Personal in Dirndl und Lederhosen.

Die Besucher müssen geimpft oder genesen sein (2 G Regelung) und den Nachweis am Eingang (OCR-Code) vorlegen.

Die Eintrittskarten gibt es an der Abendkasse für 20 Euro oder im Vorverkauf für 15 Euro im Ticketshop der Stadt Hofgeismar auf hofgeismar.de.

Schon Anfang August hatte Festwirt Meilenbrock angekündigt, dass er auf alles vorbereitet sei, „nur die Haxen sind noch nicht im Ofen“. Letztlich hänge es nur noch davon ab, was die Corona-Vorschriften dann für Ende Oktober erlauben. „Wir werden das Oktoberfest in Hofgeismar nur absagen, wenn wir dazu verpflichtet werden.“ Draußen vor dem Zelt soll es vier zusätzliche Verpflegungsstände geben.  tty

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.