Technik-Check ist wichtig

Fahrschulen in Hofgeismar geben Tipps für die Motorradsaison

Motorradfahrer sollten den Start in die neue Saison ruhig angehen lassen und ihre Maschinen vor allem technisch auf Mängel überprüfen (Symbolbild).
+
Motorradfahrer sollten den Start in die neue Saison ruhig angehen lassen und ihre Maschinen vor allem technisch auf Mängel überprüfen (Symbolbild).

Neben Schnee, Regen, Frost und Glätte gab es im April auch bereits einige sonnige Tage. Für viele Motorradfahrer ist das das Zeichen, ihre Maschinen aus der Garage zu holen.

Kreisteil Hofgeismar – Doch sofort auf ihre Motorräder steigen und eine große Tour fahren sollten sie nicht. „Zu Beginn der Saison muss das Motorrad zunächst durchgecheckt werden“, sagt Fahrlehrer Jörn Ehlers (50) von der Fahrschule Anja Sulk in Hofgeismar. „Haben die Reifen ein ausreichendes und gleichmäßiges Profil? Sind sie nicht zu alt? Haben sie einen Standplatten?“ Auch der Luftdruck müsse geprüft werden.

Fahrlehrer  Martin  Warnecke (64) von der gleichnamigen Fahrschule in Hofgeismar rät, auch die Lichtanlage zu überprüfen. Und: Ist mit der Elektronik alles in Ordnung? Sind die Füllstände ausreichend? „Bei größeren Mängeln, zum Beispiel an den Bremsen, muss eine Fachwerkstatt herangezogen werden“, erklärt Warnecke.

Motorradfahrer müssen wieder das Gefühl für ihre Maschine erlangen

Jörn Ehlers

Die Überprüfung der technischen Funktion des Motorrads ist wichtig. Doch ebenso wichtig für die Fahrer ist es, sich nach der Winterpause wieder an das Fahrgefühl zu gewöhnen. Um das Handling wiederzuerlangen, empfiehlt Jörn Ehlers ein Fahrsicherheitstraining.

Wie lange es dauert, bis sich der Körper wieder ans Fahren gewöhnt, hänge davon ab, wie oft man fahre, sagt Martin Warnecke. „Bei täglichen Fahrten kann das schon nach einer Woche der Fall sein.“ Wochenendfahrer bräuchten länger.

Immer fragen: „Hat mich der andere Verkehrsteilnehmer gesehen?“

Motorradfahrer würden leicht übersehen, sagt Jörn Ehlers. Bei einer abrupten Bremsung komme es dann oft zu Unfällen. „Die Frage muss immer lauten: Hat mich der andere Verkehrsteilnehmer gesehen?“, betont Ehlers. „Ansonsten runter vom Gas.“

Es gelte zu bedenken, dass die Autofahrer ein halbes Jahr keine Motorräder mehr auf den Straßen gesehen haben. Besonders in Kreuzungsbereichen sollten Motorradfahrer vorsichtig fahren.

Jörn Ehlers mahnt zur Vorsicht im Frühjahr: „Bei durchgehenden Temperaturen unter sieben Grad sollte man nicht fahren. Die Reifen sind bei Kälte ungriffig“, so der Fahrlehrer. Gefährlich seien Schattenfelder, in denen es wegen fehlender Haftung häufig zu Stürzen zu komme.

Bereits mehrere Motorradunfälle im Landkreis Kassel in diesem Jahr, jedoch ohne Tote

Doch auch bei höheren Gradzahlen bleibt Vorsicht geboten. So kam es im Landkreis Kassel in diesem Jahr bereits zu Motorradunfällen, wie Ulrike Schaake, Sprecherin des Polizeipräsidiums Nordhessen für Stadt und Landkreis Kassel, auf Anfrage unserer Zeitung sagt.

Immerhin: „Einen tödlichen Motorradunfall gab es im Landkreis in diesem Jahr noch nicht“, sagt Schaake. Die meisten Motorradunfälle ereignen sich tendenziell zwischen April und Oktober, meist wegen nicht angepasster Geschwindigkeit und Fehlern beim Überholen, erklärt die Sprecherin. „Zudem passieren viele Motorradunfälle beim Einbiegen oder Abbiegen.“

Corona: Tagesausflüge oder Spritztouren sind nicht verboten

An ihren Verletzungen gestorben sind im Landkreis Kassel bei Motorradunfällen im Vorjahr insgesamt vier Menschen – in 2019 waren es zwei, in 2018 fünf. Über die Unfallzahlen für 2020 liege zwar noch keine endgültige Auswertung vor, wie die Polizeisprecherin sagt. Sie seien aber verglichen mit den Jahren 2018 (62 Unfälle) und 2019 (63 Unfälle) zurückgegangen.

Wenigstens dem Motorradfahren macht die Corona-Pandemie keinen kompletten Strich durch die Rechnung. „Tagesausflüge oder Spritztouren auf dem Motorrad sind nicht verboten“, sagt Ulrike Schaake. Lediglich große Gruppenausflüge verhindert das Virus zurzeit: Es gelten die aktuellen Kontaktbeschränkungen. (Jan Trieselmann und Paul Bröker)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.