Jugendliche lieben das Trendspielzeug 

Fidget Spinner verboten: Keine Kreisel in Hofgeismarer Schule

+
Liebt ihren Fidget Spinner: Mina Weissi geht ohne den Kreisel nicht mehr vor die Tür. In der Schule darf die zehnjährige Hofgeismarerin das Trendspielzeug allerdings nicht benutzen. Dort ist es inzwischen verboten.

Hofgeismar. Der Fidget-Spinner-Boom hat Hofgeismar längst erreicht. Nur in der Schule wird das Geschicklichkeitsspiel mit dem Kreisel nicht gerne gesehen.

Vor allem Kinder und Jugendliche, aber auch Erwachsene sind vom Trend gebannt, bei dem man eine Art Kreisel zwischen den Fingerspitzen drehen lässt. Seit drei Wochen geht das Spielzeug auch bei Spielwaren Meng in Hofgeismar in großen Mengen über den Ladentisch. Zu Beginn des Trends habe es Lieferschwierigkeiten gegeben, doch die seien längst behoben, erzählt die Verkäuferin Karin Horbrügger.

Ob leuchtend, mit Glitzersteinen oder als Batman-Gesicht, das Must-have des Sommers gibt es in verschiedenen Ausführungen und Preisklassen. „Vorlieben konnten wir bisher noch nicht feststellen, eigentlich laufen alle der Spinner gut – einige bevorzugen die günstigen für fünf Euro, aber manche möchten auch den für 20 Euro haben“, sagt Horbrügger. Dass sich das Spielzeug des Sommers 2017 noch immer gut verkauft, liegt laut der Spielwarenverkäuferin daran, dass „viele mehrere Kreisel haben, sie teilweise sogar sammeln“.

Auch vom Schulhof der Hofgeismarer Würfelturm-Grundschule war das Trendspielzeug zu Beginn des Hypes nicht mehr wegzudenken. Doch damit ist nun Schluss: Da viele Kinder im Unterricht abgelenkt waren, wurden die kleinen Propeller verboten. Es könne ja sein, dass das ein oder andere Kind vom Spinner profitiere, doch das gehe nicht, wenn andere dadurch unaufmerksam seien, erklärte Schulleiterin Ingeborg Range. Deshalb hätte man sich mit dem Kollegium dagegen entschieden.

Dass es nicht nur Spaß macht, mit dem Kreisel kleine Kunststücke zu üben, sondern diese sogar gut für die Psyche sein sollen, hat sich unter den Kindern schnell herumgesprochen: „Sie helfen gegen Hyperaktivität und ADHS“, kommt es wie aus der Pistole geschossen aus dem Mund der zehnjährigen Mina Weissi hervor. Weil man etwas in der Hand habe, sei man nicht so unruhig, könne Stress abbauen und langweilige Situationen überbrücken – Erwachsene sollen damit sogar leichter mit dem Rauchen aufhören.

Hier stellen wir das Trendspielzeug Fidget Spinner ausführlich vor.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.