Arbeitslosigkeit sinkt im Mai auf 5,1 Prozent

Firmen im Kreisteil Hofgeismar haben viele Stellen frei

Hofgeismar. Die gute Entwicklung am Arbeitsmarkt geht weiter. Und die Unternehmen in der Nordspitze haben so viele Stellen frei wie seit Jahren nicht.

: Die Arbeitslosenquote im Kreisteil Hofgeismar liegt aktuell bei 5,1 Prozent – 0,4 Prozentpunkte weniger als noch im April. Im Mai waren zwischen Grebenstein und Bad Karlshafen 1532 Menschen arbeitslos gemeldet, teilt die Arbeitsagentur Kassel mit. Im Vergleich zum April ist das ein Rückgang um 99 Arbeitslose (minus 6,1 Prozent), und auch vor einem Jahr waren 80 Menschen mehr arbeitslos gemeldet als aktuell. Dabei sind als Folge der Flüchtlingswelle 293 Ausländer in der Nordspitze arbeitslos – 117 mehr als vor einem Jahr. Fast jeder fünfte Arbeitslose im Kreisteil hat keinen deutschen Pass.

Außerordentlich gut sind derzeit die Jobchancen. Arbeitgeber haben der Arbeitsagentur im vergangenen Monat 113 freie Stellen neu gemeldet. Insgesamt weiß der Arbeitgeberservice von 329 Arbeitsplätzen in der Nordspitze, die nicht besetzt sind. Das sind 15,4 Prozent mehr Stellenmeldungen als zum gleichen Zeitpunkt im Vorjahr.

So gut waren die Möglichkeiten, einen Arbeitsplatz zu finden, seit Jahren nicht, teilt die Arbeitsagentur mit. Deren Leiter Detlef Hesse empfiehlt deshalb allen Arbeitssuchenden, einen Blick in dei Jobbörse der Arbeitsagentur zu werfen.

Rubriklistenbild: © HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.