Frauenzuwachs bei den Publikumslieblingen

Erdmännchen Mara ist neu im Tierpark Sababurg

Ein Erdmännchen hockt auf einem Stein und blickt in die Kamera.
+
Mara hält Wache: Das Erdmännchen-Weibchen ist neu in die Gruppe im Tierpark Sababurg gekommen. Zuletzt lebten dort noch drei männliche Artgenossen.

Die Erdmännchen sind die Publikumslieblinge im Tierpark Sababurg. In den vergangenen Jahren ist ihre Anzahl aber deutlich geschrumpft. Dem will der Tierpark jetzt entgegenwirken.

Sababurg - In den vergangenen Jahren ist die Erdmännchen-Gruppe in dem Tierpark-Gehege deutlich geschrumpft. Außerdem gibt es Frauenmangel.

Seit 2012 leben südafrikanische Erdmännchen in dem Tierpark. Sie hatten sich in kurzer Zeit zu Publikumslieblingen entwickelt.

Da die Tiere, die aus dem südlichen Afrika stammen, maximal fünf bis acht Jahre alt werden, hatte sich die Zahl von zwölf auf zuletzt drei Erdmännchen reduziert. Seit zwei Jahren gab es keinen Nachwuchs mehr, das letzte Weibchen war auch gestorben.

Die drei Jungs Timon, Fritz und Molli haben im Tierpark-Gehege haben jetzt Gesellschaft durch ein neues Weibchen namens Mara bekommen.

Wenn der Tierpark wieder öffnet, können auch die Besucher den Zuwachs erleben. Angesichts der kühlen Temperaturen sitzen die Tiere derzeit meist im Stall unter den Wärmelampen. Einer hält – wie in ihrer südafrikanischen Heimat – trotzdem draußen unverdrossen Wache, ebenfalls unter einem Wärmestrahler. (Thomas Thiele, Bernd Schünemann)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.