Entscheidung über Aufnahme in Förderprogramm fällt im Sommer 2018

Fünf Kommunen aus dem Kreis Kassel wollen in die Dorfentwicklung

Vor hundert Jahren: der Immenhäuser  Marktplatz mit dem Rathaus. Fuhrwerke prägten damals das Straßenbild. Repro: pbb

Hofgeismar. Fünf Kommunen im Kreis Kassel wollen 2018 in die Dorfentwicklung aufgenommen werden: Ahnatal, Calden, Grebenstein, Hofgeismar und Immenhausen.

Aufgenommen und vom Land gefördert wird jedoch nur einer der fünf Bewerber.

Die Stadtverwaltungen sollen in den nächsten Wochen dem Servicezentrum Regionalentwicklung die Unterlagen zur Anerkennung als Förderschwerpunkt vorlegen – gewissermaßen ihre Bewerbung. Das sagte Dirk Hofmann, beim Servicezentrum in Hofgeismar zuständiger Fachgebietsleiter für die Dorf- und Regionalentwicklung.

Beim Kreis werden die Anträge geprüft, bewertet und dann an das hessische Umweltministerium weitergeleitet. Dort wird voraussichtlich im Sommer entschieden, welcher der fünf Bewerber in das Programm aufgenommen wird. Kriterien sind unter anderem die Infrastruktur, das Vereinsleben, Leerstand, die Teilnahme am Wettbewerb „Unser Dorf“ sowie Initiativen zur Steigerung der Attraktivität im Ort.

Aufgenommen werden seit 2012 nicht mehr einzelne Orts- oder Stadtteile wie beim Dorferneuerungsprogramm. Von der Dorfentwicklung soll die gesamte Großgemeinde profitieren. Die Höhe der Landesförderung ist abhängig von der Zahl der Stadt- oder Ortsteile. Bei bis zu sechs Ortsteilen gibt es bis zu 750 000 Euro für öffentliche Bauvorhaben, bei bis zu acht Ortsteilen eine Million. Bei Vorhaben, von denen die gesamte Gemeinde profitiert, wird das Fördergeld von der Europäischen Union bereitgestellt.

An dem Programm können weiterhin auch Privatleute teilnehmen. Ihre Vorhaben werden mit 35 Prozent der Nettokosten, maximal mit 35 000 Euro gefördert, erklärte Hofmann. Bei privaten Kulturdenkmälern fließen bis zu 45 000 Euro der Nettokosten. 2017 war Oberweser als Förderschwerpunkt im Kreis Kassel ausgewählt worden. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.