Kreispokal Hofgeismar-Wolfhagen

Titelverteidiger trifft auf A-Ligisten: Zum Auftakt steigen heiße Derbys – Erste Runde ab 16. Juli

Auf dem Foto sind zwei Menschen zu sehen. Die Frau lächelt. Der Mann trägt schwarz, sie trägt rot.
+
Wer gegen wen: Bundestagsabgeordnete Esther Dilcher war erneut Glücksfee für den Bitburger-Kreispokal. Der stellvertretende Kreisfußballwart Olaf Hamel unterstützte die Hofgeismarerin bei der Auslosung.

Die Pokalauslosung für den Bitburger-Kreispokal in Hofgeismar-Wolfhagen ist ausgelost worden. Die erste Runde wird vom 16. bis 18. Juli ausgetragen.

Udenhausen – Zurück zur Normalität: Am Samstagvormittag breitete sich auf dem Sportplatz in Udenhausen gute Laune aus. Die Sonne schien. Die Fußballer, Trainer sowie Funktionäre waren gut drauf, denn die Bitburger-Kreispokalauslosung stand auf dem Tagesprogramm.

Natürlich ging es bei dieser Sportveranstaltung trotz guter Laune und Optimismus auch um das Coronavirus. „Ich hoffe, dass die Saison einen guten Verlauf nehmen wird. Wir wollen so viel spielen, wie möglich“, sagte Andreas Weinreich vom FSV Dörnberg. Diesen Worten schloss sich die Bundestagsabgeordnete Esther Dilcher an, die an diesem Tag die Glücksfee gab: „Ich hoffe, dass die Serie nicht unterbrochen werden muss.“ Die Pokalauslosung war an diesem Tag aber nicht der einzige Höhepunkt. Hier ist ein Überblick.

Sportplatz in Udenhausen: Kreisfußballwart Stefan Schindler gratulierte Vereinen zu ihren Jubiläen

Nach der Begrüßung durch Stefan Schindler, Kreisfußballwart Hofgeismar-Wolfhagen, wurden Urkunden anlässlich der runden Geburtstage von 13 Vereinen überreicht. Darunter waren beispielsweise TSV Sielen, TuS Meimbressen und SST Liebenau – die alle 100-jähriges Bestehen in diesem Jahr feiern.

Fußballkreis Hofgeismar-Wolfhagen: Zeitstrafe ersetzt gelb-rote Karte

Fernab der Jubiläen und der anstehenden Kreispokalauslosung äußerte sich Schiedsrichter Mike Britting zu den Änderungen zur neuen Saison. Statt einer gelb-roten Karte wird es demnächst eine zehnminütige Zeitstrafe geben. Diese wird in allen Ligen ab der Kreisoberliga abwärts zum Tragen kommen.

„Der Spieler muss vorher verwarnt sein. Wenn er danach ein regelwidriges Foul begeht, schickt der Schiedsrichter ihn für zehn Minuten vom Feld“, erklärte Britting. In den Pokalspielen (ab 16. Juli) gilt die neue Regelung schon – in den bereits laufenden Testspielen vor dem Saisonstart noch nicht.

Bitburger-Kreispokal: Spannende Derbys zu Beginn, drei Vereine haben ein Freilos – Start ist 16. Juli

Dem Sieger des Bitburger-Kreispokals winkt ein Freundschaftsspiel gegen den Regionalligisten KSV Hessen Kassel. Vorjahressieger ist die SG Hombressen/Udenhausen – somit war diese auch als Titelverteidiger an diesem Tag Gastgeber.

Dann ging es los: Die Glücksfee Esther Dilcher und Pokalspielleiter Olaf Hamel walteten ihres Amtes. „Einige waren beim letzten Mal unzufrieden mit mir“, sagte die Bundestagsabgeordnete, als sie die erste Mannschaft zog. In der ersten Kugel war der TSV Carlsdorf, der sich den Kreisoberligisten TSV Ersen als Gegner wünschte. Nach und nach zog Dilcher die Teams aus dem ersten Lostopf. Die Vertreter der Fußballvereine, die anwesend waren, durften sich den Gegner aus dem Lostopf 2 aussuchen.

So ergaben sich beispielsweise Duelle zwischen der SG Altenhasungen/Oelshausen/Istha und dem FC Oberelsungen, SV Riede gegen SV Balhorn sowie TSV Schöneberg gegen SG Hombressen/Udenhausen. Diese Begegnung wünschte sich Vereinsvorsitzender Lothar Grandjot, als der TSV gezogen wurde. „Im ersten Spiel gleich den Titelverteidiger. Das ist doch toll“, sagte er. Zumindest mal ist es eine Herausforderung für den A-Ligisten, wenn er den Verbandsligisten in der ersten Runde empfängt.

Bitburger-Kreispokal in Hofgeismar-Wolfhagen: Drei Vereine starten erst im Achtelfinale

Der Tuspo Grebenstein, die SG Schauenburg und der FSV Dörnberg haben in der ersten Runde spielfrei. Sie steigen erst zum Achtelfinale ein. Der Tuspo trifft dann auf den Sieger zwischen Riede und Balhorn, die SG muss entweder gegen Schöneberg oder Hombressen/Udenhausen ran und der FSV trifft dann auf die SG Diemeltal oder den TSV Holzhausen. (Cora Zinn)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.