6000 Quadratmeter großes Grundstück

Gartenpartie 2018 in Schöneberg: Traum in Rot und Rosa

Blütenmeer: Im Garten von Hans-Herrmann Taute in Schöneberg gibt es Rosen in allen Farben und Sorten. Der gelernte Gärtner verbringt hier jede freie Minute. Fotos: Lilli Elsebach

Schöneberg. Auf über 6000 Quadratmetern blühen in Hans-Herrmann Tautes Garten in Schöneberg Rosen in allen Farben. Weiße, gelbe, rote und rosafarbene Blüten soweit das Auge reicht. Taute öffnet anlässlich der Gartenpartie 2018 am Sonntag, 17. Juni, seinen Garten für Besucher.

Der 73-Jährige nimmt zum dritten Mal an der Aktion teil. Den parkähnlichen Garten zu pflegen, bedeutet aufgrund der Grundstücksgröße jede Menge Arbeit, weiß der gelernte Gärtner: „Ich bin jeden Tag im Garten. Wenn man einmal mit der Pflege aufhört, kommt man nicht mehr hinterher.“ Seine Rosenpflanzen bezieht Taute aus einer großen Baumschule in Steinfurt. Die Qualität der dortigen Gewächse habe ihn am meisten überzeugt.

In diesem Jahr fällt die Gartenpartie genau auf die Hauptrosenzeit. Kletterrosen, Baumrosen und viele Rosenbüsche, die in voller Blüte stehen, machen den Garten zu etwas ganz Besonderem.

Einen persönlichen Lieblingsplatz in seinem weitläufigen Garten hat Taute nicht. Besonders gut gefällt ihm der Ausblick aus seinem weißen Gartenhäuschen, das in der Mitte des Grundstücks steht und Fenster zu jeder Seite hat. Von dort aus kann man fast den ganzen Garten überblicken. In seinem Garten lässt Taute seiner Kreativität freien Lauf. So hat er zum Beispiel einen großen Korb für Blumen, der auf dem Rasen steht, aus Stahldraht selbst gebaut. Die Idee stammt aus einem der Gartenmagazine, die der 73-Jährige regelmäßig liest. „Zuerst habe ich den Korb aus Weidenholz gebaut, aber das ist mit der Zeit verfault“, berichtet der Gartenfreund. Daraufhin habe er Metallstäbe kreisförmig in den Boden gesteckt und die Drähte herumgeflochten. Nun ranken mehrere Kletterrosen an dem Korb.

Neben den Rosen gibt es in Tautes Garten noch einen natürlichen Bachlauf, der über das gesamte Grundstück verläuft. Überdacht von Baumkronen und Efeu, führen mehrere steinerne Brücken über den kleinen Bach, ein schattiges Plätzchen im Sommer.

Für die Gartenpartie trifft Hans-Herrmann Taute jetzt die letzten Vorbereitungen, dann können die Gäste kommen. „Ich kann den Rasen erst jetzt mähen, weil es bisher zu trocken war“, sagt Taute. Hätte er früher mit dem Mähen begonnen, wäre der Rasen vermutlich verbrannt.

Info: Der Garten von Hans-Herrmann Taute befindet sich im Hofgeismarer Stadtteil Schöneberg in der Bremer Straße 52. Er kann am Sonntag, 17. Juni, von 11 bis 17 Uhr besichtigt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.