Gesundheitsamt warnt: Jetzt ist die Grippewelle da

Hofgeismar. „Die Grippewelle hat Ende Januar definitiv begonnen", erklärt Dr. Karin Müller, Leiterin des Gesundheitsamtes Kassel.

Im Bereich Hofgeismar ist es allerdings noch ruhig, sagt die Amtsärztin. Die große Welle könne aber noch kommen - denn die Karnevalszeit habe erst begonnen.

Die Ärztin warnt vor der fünften Jahreszeit: „Man steht in der Kälte, vor allem die Mädchen sind luftig angezogen, es wird viel geküsst.“ Das alles begünstige eine Grippeinfektion eindeutig. Alkoholtrinken, Schwitzen beim Tanzen, Schunkeln und Karnevalsfeiern, die bis spät in die Nacht andauern sind für Müller eindeutig eine Herausforderung für den Körper: „Das schwächt den Körper und damit die Immunabwehr.“

In den Bereichen Hofgeismar und Wolfhagen gebe es bisher keine Meldungen von Grippeinfektionen. „Das heißt aber nicht, dass es keine Infektionen gibt“, erklärt die Amtsärztin. Vielmehr lege dass an der statistischen Erhebungsmethode mit sogenannten „Sentinel-Praxen“, die Infektionen melden. Davon gebe es im Kreisteil keine. Normale Arztpraxen würden eine Grippe seltener melden. Außerdem seien die Symptome einer Influenza, also Grippe, im Vergleich zu einer starken Erkältung ähnlich. Schnupfen und Husten könne durch beide Krankheiten verursacht werden. Ein mehrtägiges Fieber oder eine plötzliche, starke Erschöpfung seien hingegen eindeutige Zeichen für Influenza, so Müller weiter.

Für die Karnevalszeit kommt eine Impfung jetzt zu spät. Diese brauche zwei Wochen, bis sie einen wirksamen Schutz ermöglicht - bis dahin kann auch ein geimpfter Mensch sich anstecken, sagt Müller. Ansonsten rät sie zu den üblichen Schritten: Kontakt zu infizierten einschränken und nicht zu dünn bekleidet draußen herumlaufen.

Apotheker und Mediziner im Kreisteil bestätigen unterdessen, dass die Grippewelle da ist.

Von Benedikt Dittrich

Mehr zum Thema Grippe lesen Sie am Samstag in der Hofgeismarer Allgemeine

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.