1. Startseite
  2. Lokales
  3. Hofgeismar
  4. Hofgeismar

Grundschüler der Würfelturmschule besichtigen Hofgeismars Apothekenmuseum

Erstellt:

Von: Clara Veiga Pinto

Kommentare

Lernten einiges über Arzneimittel: Die Kinder der dritten Klassen der Würfelturmschule waren zu Gast im Hofgeismarer Apothekenmuseum.
Lernten einiges über Arzneimittel: Die Kinder der dritten Klassen der Würfelturmschule waren zu Gast im Hofgeismarer Apothekenmuseum. © clara pinto

Das Hofgeismarer Apothekenmuseum hatte in dieser Woche besondere Gäste. Die dritten Klassen der Würfelturmschule waren zu Besuch.

Hofgeismar – Unter dem Motto „Würfelturmschule trifft Apothekenmuseum“ bekamen die fünf Klassen eine Führung durch das Museum. An sechs verschiedenen Stationen erfuhren die Kinder einiges über Pflanzen, Arzneimittel und die Geschichte des historischen Gebäudes.

Im Apothekergarten bestimmten die Drittklässler mithilfe der Mitarbeiter Pflanzen. Im Keller des Museums erklärte Christa Figur wie Azulen, ein Wirkstoff aus dem ätherischen Öl der Kamille, hergestellt wird. Die Vorbereitungen auf die Führung der Schülerinnen und Schüler habe viel Zeit in Anspruch genommen. „Ich habe mir lange darüber Gedanken gemacht, wie ich das den Kindern verständlich erklären kann“, sagt Figur.

Höhepunkt: Originale Apotheke des Hofgeismarers Carl-Friedrich Sander

Bei den restlichen Stationen konnten die Kinder eigenständig Pillen und Zäpfchen herstellen und eine Dezimalwaage ausprobieren. Der Höhepunkt des Besuchs war das Obergeschoss. Dort ist die Apotheke des Hofgeismarers Carl-Friedrich Sander detailgetreu nachgebaut. Die Originaleinrichtung von 1801 haben sich die Kinder bei der letzten Station ganz genau angeschaut.

Nicht nur für die Grundschüler war der Tag im Apothekenmuseum etwas Neues. Auch für die Mitarbeiter waren die Führungen mit Kindern eine Premiere, erzählt Teamleiter Dieter Rüddenklau. Das Museum möchte das Projekt in Zukunft weiterführen – auch mit anderen Schulklassen. (Clara Pinto)

Auch interessant

Kommentare