Haltepunkt der geplanten RRX-Bahnlinie ins Ruhrgebiet

Halt für neue Bahnlinie: Hofgeismar läuft Zeit davon

Könnte in Hofgeismar halten: der RRX. Grafik: nh

Hofgeismar. Der Stadt Hofgeismar läuft die Zeit davon: Eigentlich hatte sie gute Chancen, ein Haltepunkt der geplanten RRX-Bahnlinie ins Ruhrgebiet zu werden.

Doch der dafür nötige Beschluss wurde vor der Sommerpause nicht getroffen. Nun sei zeitlich eine kritische Phase erreicht, heißt es beim Nordhessischen Verkehrsverbund. Trotzdem hofft der NVV noch auf eine Umsetzung.

Zudem bekommt Hofgeismar Konkurrenz: Laut informierten Kreisen gibt in Westfalen Städte, die an einem Bahnhalt interessiert sind, wenn die Dornröschenstadt nicht zum Zuge kommt.

In Hofgeismar geht es um die Erhöhung des Bahnsteigs auf einem Teilstück. Die Einstiegshöhe müsste von 38 Zentimeter auf 76 Zentimeter angepasst werden, damit ab 2018 neue, moderne Fahrzeuge hier halten können.

Laut Schätzungen würde das eine Million Euro kosten. Der Eigenanteil Hofgeismars soll 220.000 Euro betragen. Das sei zu viel fanden CDU und WSD. Eine endgültige Entscheidung wurde aufgeschoben.

„Wir haben versucht, mit dem zusätzlichen Halt Hofgeismar eine Chance zu ermöglichen, die bald ergriffen werden müsste“, sagt NVV-Sprecherin Sabine Herms. Die Verschiebung auf September führe dazu, dass die Zeit immer knapper werde. Denn für einen Bahnsteigumbau sind Sperrungen im Bahnverkehr nötig, die 24 bis 36 Monate im Vorraus angekündigt und geplant werden müssen.

Dass der NVV Hofgeismar nicht aufgibt, liegt auch an den zusätzlichen Fahrgästen, die ein Halt in der Dornröschenstadt bringen könnte: Gibt es in Nordhessen nicht nur Kassel als Haltepunkt, werden statt 550 womöglich 1000 Fahrgäste täglich in den RRX einsteigen, so die Kalkulation des NVV.

Doch das Projekt lag in Hofgeismar zuletzt auf Eis: Erst am 21. September ist die nächste Sitzung des Stadtparlaments.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.