Hoher Umsatz in wenigen Stunden

Heimische Bäcker profitieren von Sonntagsgeschäft

+
Will auf Sonntag nicht verzichten: Jörg Jakob, Inhaber einer Bäckerei in Ehrsten, macht an diesen Tagen guten Umsatz.

Hofgeismar. Vor 20 Jahren wurde das Ladenschlussgesetz geändert und Bäckern erlaubt, ihre Brötchen auch sonntags zu verkaufen – ein Segen, auch für die Bäcker im Kreisteil Hofgeismar.

„Der Sonntag als Öffnungstag ist für mich nicht mehr wegzudenken“, sagt Jörg Jakob, Inhaber einer Bäckerei in Ehrsten. „Ich verkaufe doppelt so viele Brötchen wie an einem Wochentag – und das in nur drei Stunden.“

Doch nicht alle Bäckereien öffnen sonntags. „Ob sich das Geschäft lohnt, kommt häufig auf die Lage an“, sagt Bernd Riede, Obermeister der Bäcker-Innung Region Kassel. Er schätzt, dass etwa 60 Prozent der Bäckereien im Landkreis Kassel sonntags Brötchen verkaufen. Riede selbst macht laut eigener Aussage sonntags genauso viel Umsatz in drei Stunden, wie an einem Wochentag, an dem seine Filiale zehn Stunden geöffnet ist. „Das Verkaufsverbot an Sonntagen aufzuheben, war damals eine längst überfällige Entscheidung“, so Riede.

Auch für Marcel Simon, einer der Geschäftsführer der Bäckerei Amthor, ist der Sonntag „der beste Verkaufstag der ganzen Woche“. Sieben der zehn Amthor-Filialen sind sonntags geöffnet. Ob diese in Wohngebieten oder am Ortsrand liegen, spiele dabei keine Rolle. „Der Sonntag lohnt sich eigentlich überall, die Leute nehmen für frische Brötchen auch Wege in Kauf“, sagt Simon.

Das geänderte Ladenschlussgesetz gibt den Bäckern aber keine völlige Freiheit: Sie dürfen sonntags laut Gesetz nur sechs Stunden öffnen. „Das ist ungerecht“, sagt Simon. „Tankstellen dürfen dagegen 24 Stunden am Tag Brötchen verkaufen.“

Diese seien aber nicht mit einem Brötchen vom Bäcker zu vergleichen, sagt Obermeister Bernd Riede. „Sie sind preisgünstig von der Industrie hergestellt und kommen nicht aus der Region.“ Wer ein frisches, leckeres Brötchen essen wolle, solle es beim Bäcker kaufen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.