Hessentag: Handwerk und Natur statt Sockenständen

So sah es 2013 aus: Die Sonderschau „Natur auf der Spur“ auf dem Buga-Gelände in Kassel lockte viele Besucher an. Unser Bild zeigt von links Christine Schütt, Gisela Müller, Gisela Schimpf, Gudrun Stumpf, Ursula Günther. Archivfoto: Konrad

Hofgeismar. Wenn das große Volksfests Hessens im nächsten Jahr nach Hofgeismar kommt, dann will Wilfried Eckart vom 29. Mai bis 7. Juni auf der Hessentagsstraße mehr sehen als nur Bratwurst, Bier, Crêpes und Socken: Der städtische Hessentagsbeauftragte will dort das alte Handwerk wieder aufleben lassen.

Und auf der Fläche an der „Teichstraße“ beziehungsweise „Auf dem Mühlenfeld“ sollen sich große Teile der Festmeile der bewährten Sonderausstellung „Der Natur auf der Spur“ widmen. Die wird gemeinsam mit dem Hessischen Umweltministerium, dem Forstamt Reinhardshagen und dem Landesbetrieb Hessen-Forst organisiert.

Um die Aussstellung ging es am Donnerstagabend während einer Infoveranstaltung in der Stadthalle, zu der an die 100 Interessierte gekommen waren. „Wir wollen die Sonderschau mit vielen interessanten Akzenten gestalten und bestmögliche Präsentationsmöglichkeiten bieten“, sagte Susanne Conrad, Hessentagsbeauftragte des Umweltministeriums.

Ziel der beliebten Ausstellung, die durchschnittlich von rund 30 Prozent aller Hessentagsbesucher aufgesucht werde, sei das Aufzeigen der Zusammenhänge zwischen der Nutzung von Natur und Umwelt hinsichtlich Ernährung, Rohstoffsicherung und unserer Erholung sowie der damit verbundene notwendige Schutz der wertvollen Ressourcen. Herzstück soll das rund 1000 Quadratmeter große Dioramazelt sein, in dem die regionale Landschaft nachgebaut und ein „Grünes Restaurant“ mit gastronomischem Angebot installiert wird.

An Informationsständen werden Vereine und Verbände ihre Arbeit mit und in der Natur vorstellen. Ein Bauernmarkt soll landwirtschaftlichen Direktvermarktern die Gelegenheit geben, ihre regionalen Produkte anzubieten. Auf einer Aktionsfläche sind laut Conrad zudem zahlreiche Mitmachangebote geplant. (zhf)

Mehr in der gedruckten Ausgabe.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.