Jugendfeuerwehr ausgezeichnet

Hessischer Feuerwehrpreis geht nach Deisel

+
Die Jugendfeuerwehr Deisel.

Deisel. Die Jugendfeuerwehr Deisel hat beim Ideenwettbewerb um den Hessischen Feuerwehrpreis den 1. Platz belegt. Zum sechsten Mal hat die Sparda-Bank Hessen in Zusammenarbeit mit dem Landesfeuerwehrverband Hessen die Auszeichnung verliehen.

Der Ideenwettbewerb des Hessischen Feuerwehrpreises ist insgesamt mit 6000 Euro dotiert. Für den ersten Platz gibt es 2500 Euro.

Hier geht es zur Facebook-Seite der Jugendfeuerwehr Deisel.

Gefragt waren in diesem Jahr Konzepte und Ideen zur erfolgreichen Arbeit mit jungen Mitgliedern. Die Jugendfeuerwehr Deisel hat sich mit einer Facebook-Aktion unter dem Motto „Laufen statt Saufen“ gegen die Konkurrenz durchgesetzt. Die Wehr habe einen sinnvollen Gegentrend zu den in sozialen Netzwerken kursierenden Bierwetten initiiert, heißt es in der Begründung der Jury.

Schnelligkeit statt Saufen 

Statt einander zu übermäßigem Alkoholkonsum anzustiften, konnten sich bei dieser Aktion die Jugendfeuerwehren gegenseitig für eine Schnelligkeitsübung nominieren.

„Rund 300 Feuerwehren aus ganz Deutschland haben sich bisher an der Aktion beteiligt - und so dank der vorbildlichen Initiative der Jugendfeuerwehr Deisel ein Zeichen gesetzt für Teamgeist, sportliche Aktivität und engagierte Mitarbeit in der Jugendfeuerwehr“, heißt es in einer Mitteilung. (gör)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.