Keine Genehmigung in diesem Jahr

Heuberg: Drei Windräder wegen Rotmilan auf dem Prüfstand

Hofgeismar. Bisher gibt es keine Genehmigung für die geplanten Windkraftanlagen auf dem Hofgeismarer Heuberg - und es wird in diesem Jahr auch keine mehr geben.

Das bestätigt das Regierungspräsidium (RP) Kassel. Außerdem könnte die zuletzt vorgesehene Zahl von sechs Anlagen wegen Sichtungen des bedrohten Rotmilans weiter reduziert werden.

Durch die Verzögerung fällt das Projekt unter das aktualisierte Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG): Ab dem neuen Jahr wird es für Windradbetreiber schwieriger, eine hohe Einspeisevergütung zu bekommen. Wie viel Geld es dann für den produzierten Strom gibt, soll durch Ausschreibungen ermittelt werden. Außerdem wird die Zahl neuer Windräder über die Leistung gedeckelt. Auf Nachfrage teilte Windkraftplaner wpd mit, man werde an dem Projekt festhalten.

Dass das Verfahren bis ins neue Jahr dauert, liegt an den Argumenten gegen den Windpark: 188 Einwendungen waren gegen die Pläne eingegangen. Das sei eine beträchtliche Menge, sagt Astrid Tanneberg vom RP Kassel. Eine weitere Besonderheit: Es gab keine Sammeleinwendungen – also Stellungnahmen mit vielen Unterzeichnern – sondern nur Einwendungen von Einzelpersonen. Im RP wurden diese Einwendungen kürzlich mit Beteiligten diskutiert. Das Ergebnis: Vieles ist für die Fachbehörden nicht stichhaltig, der Schutz des bedrohten Rotmilans könnte den Windpark aber nochmals verkleinern.

Denn die Windkraftkritiker hatten Vogelbeobachtungen eingereicht, nach denen das Gebiet von Rotmilanen durchflogen wird. Die haben dort keine Horste, werden aber durch die Mülldeponie Kirschenplantage angezogen. Die Obere Naturschutzbehörde habe festgestellt, dass sich für diese Vögel drei Windkraftanlagen als problematisch erweisen könnten, sagt RP-Sprecher Harald Merz. Entschieden sei aber noch nichts.

Lesen Sie auch:

200 Meter hohe Giganten: Hofgeismarer bekamen Eindruck von Heuberg-Plänen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.