HNA-Interview: Das sagt Clueso über seinen Auftritt beim Hessentag

Spielte schon mit Udo Lindenberg: Clueso tritt in der Hessentagsarena in Hofgeismar auf. Ebenfalls auf der You-FM-Bühne stehen Max Herre und Kwabs. Foto: Christoph Köstlin/nh

Mit Max Herre, Kwabs und Joris steht Clueso bei der You FM Night am 29. Mai beim Hessentag in Hofgeismar auf der Bühne. Im HNA-Interview verrät er, was die Fans erwartet.

Clueso, die Südhessen lästern gerne über unsere Region und bezeichnen sie als „Hessisch Sibirien“. Haben Sie Lust auf eine Reise nach Sibirien? 

Clueso: Ja, natürlich habe ich Lust. In solchen kleinen Orten zu spielen, fühlt sich an wie ein Festival mit drei Floors. Außerdem komme ich aus Erfurt, da ist auch nichts los. Von daher werde ich mich in Hofgeismar ein bisschen wie zuhause fühlen. Außerdem ist es das erste Konzert der Tour, das ist etwas Besonderes.

Merkt man auf der Bühne einen Unterschied, ob man in einem kleinen Ort spielt oder in einer Großstadt? 

Clueso: Nein, eigentlich nicht. Denn wenn genug Leute da sind, ist es völlig egal, wo man spielt. Häufig ist es so, dass die Leute in den kleineren Städten sogar mehr Bock haben und richtig abgehen.

Mit „Stadtrandlichter“ sind Sie zum ersten Mal auf Platz 1 der Charts gelandet. Was war diesmal anders als bei den Alben zuvor? 

Clueso: Das ist eine gute Frage (lacht)! Ich weiß es nicht. Es gab viele Faktoren, die dazu beigetragen haben. Unsere Fangemeinde ist in den letzten Jahren extrem gewachsen, wir haben viel Werbung gemacht und gelernt, uns richtig zu präsentieren. Wir haben überall gezeigt, dass wir selbst von der Platte überzeugt sind. Dazu beigetragen hat sicher auch die Durststrecke, wir haben ja einige Zeit pausiert. Als das Album erschienen ist, waren außerdem gerade keine Koryphäen wie Grönemeyer in den Charts. Das spielt dabei alles eine Rolle.

Sie haben bereits mit Udo Lindenberg und Wolfgang Niedecken zusammengearbeitet. Wer hat Ihre Karriere besser angekurbelt? 

Clueso: Udo war für unsere Karriere ein echtes Momentum. Der Song „Cello“ in der Fassung mit mir war sein größter Hit. Das hätte ich niemals gedacht. Der ist ja richtig durch die Decke gegangen. Wolfgang Niedecken ist ein guter Freund geworden, wir haben regelmäßig Kontakt. Wenn ich einen Rat brauche, dann kann ich ihn immer anrufen. Das ist ein Traum.

Was war für Sie das beeindruckendste Erlebnis mit Udo Lindenberg? 

Clueso: Es gab unglaublich viele tolle Momente mit ihm. Udo lebt einfach das Superstar-Leben komplett und er reißt Sprüche, bei denen man sich einfach nur wegschmeißen könnte vor Lachen. Einmal waren wir in einem Hotel in Leipzig. In der Lobby hat er spontan ein bisschen gespielt und die Leute konnten einfach alle Texte auswendig, Das hat mich extrem beeindruckt, schließlich waren da ja viele Geschäftsleute, die gar keine Fans sind.

Wie kommt man nach dem Konzert wieder runter, wenn einem Tausende zugejubelt haben? 

Clueso: Nur schwer. Ich mache eigentlich nichts, hänge mit meinen Freunden rum, die wissen dann schon: „Jetzt ist er wieder ein bisschen überdreht.“ Ich spiele aber auch Playstation oder höre laut Musik.

Womit verbringen Sie Ihre Zeit, wenn Sie mal Ruhe haben? 

Clueso: Ich bin nicht der Typ, der Ruhe sucht, aber wenn ich sie mal finde - und das ist sehr selten - dann gehe ich auf den Hof, spiele Basketball, gehe Essen oder gucke auch mal einen doofen Film mit wenig Anspruch. Ich bin dann gerne sehr leicht und mache Blödsinn. Der Job, besonders das Texten verlangt mir viel Konzentration ab, dann will ich einfach mal nicht nachdenken müssen.

Sie wirken auch immer sehr ruhig und ausgeglichen. Was macht Sie richtig wütend? 

Clueso: Ja, die Leute kennen mich nur so, aber ich bin eigentlich ein Hitzkopf und kann sehr jähzornig sein. Wütend werde ich zum Beispiel, wenn man mich grundlos provoziert.

Was erwartet die Clueso-Fans auf dem Hessentag? Auch Klassiker wie „Chicago“? 

Clueso: Ja, natürlich werden Songs wie „Chicago“ und Gewinner dabei sein. Vieles wird sich auf der Tour aber ein bisschen anders anhören als gewöhnlich. Auf der Bühne gibt’s viel Action und wir werden auch rappen. Ich will auch unbedingt was mit Max Herre gemeinsam machen. Es wird zu 150 Prozent ein richtig guter Abend.

Clueso (35) heißt mit bürgerlichem Namen Thomas Hübner und stammt aus Erfurt. Er ist ein deutscher Sänger und Songschreiber, Buchautor und Produzent. Sein Album „Weit weg“, das 2006 erschienen ist, wurde mit Gold ausgezeichnet, sein jüngstes Album „Stadtrandlichter“ landete auf Platz 1 der Charts. 2007 begleitete Clueso Herbert Grönemeyer als Vorband, 2011 nahm er gemeinsam mit Udo Lindenberg eine Neufassung des Liedes „Cello“ auf. Es entpuppte sich als erfolgreichste Single von Lindenberg. Cluesos aktuelle Tour beginnt in Hofgeismar und endet in Berlin. 

Tickets für die You FM Night gibt es bei den HNA-Verkaufsstellen, im Hessentagsbüro und im Internet unter hessentag2015.de

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.