Hofgeismar: Einbrecher bedrohten Bewohner mit Messern im Schlafzimmer

Hofgeismar. Zwei Einbrecher sind in ein Haus in Hofgeismar eingedrungen und haben die Bewohner mit Messern bedroht. Sie erbeuteten in der Nacht zu Montag Bargeld und Wertgegenstände.

Das teilte die Kriminalpolizei Kassel mit.

Gegen 1 Uhr sollen die Täter in das Haus in der Straße Am Anger eingebrochen sein, wo sie auf die beiden schlafenden Bewohner getroffen seien. Die aufgeschreckten Bewohner wurden dann von den beiden jungen Männern mit Messern in Schach gehalten. Nach Angaben der Bewohner forderten sie die Herausgabe von Bargeld und durchsuchten das Haus anschließend nach Wertgegenständen.

Etwa gegen 1.20 Uhr sollen die Täter dann mit Beute im Wert von mehreren hundert Euro geflohen sein. Die Opfer wurden nicht verletzt und konnten anschließend die Polizei alarmieren. Zur Fluchtrichtung liegen bisher keine Hinweise vor.

Die Täter sollen beide schlank, groß und etwa 30 Jahre alt sein. Beide sprachen nach Angaben der Opfer Deutsch mit Akzent. Der eine habe südländisch ausgesehen und eine dunkle Wollmütze getragen. Der zweite habe osteuropäisch ausgesehen und eine graue Jacke, ein Sweatshirt, eine dunkle Hose, Sportschuhe und eine schwarze Wollmütze getragen.

Hinweise an 0561/9101020.

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.