Keine Kostendeckung mehr durch Mindestlohn

In Hofgeismar fährt wochentags nachts kein Taxi mehr

+
Matthias Tschernich

Hofgeismar. Wer in Hofgeismar oder Umgebung nach 23 Uhr unter der Woche ein Taxi benötigt, hat Pech.

Ab dieser Uhrzeit bietet Taxiunternehmer Matthias Tschernich keine Fahrten mehr an, weil sich die Bereitschaft aus seiner Sicht nicht rechnet. Durch den Mindestlohn könne er abends nicht mehr kostendeckend arbeiten. Bewohner der Region hatten sich bei der HNA bereits beklagt, dass in der Nacht kein Taxi mehr fährt.

Tschernich fordert seit Monaten eine Erhöhung auf 1,80 Euro pro gefahrenen Kilometer. Allerdings kann er den Tarif nicht selbst festlegen - die Preise legt der Magistrat fest. Und der hatte ab Januar nur eine Erhöhung auf 1,60 Euro genehmigt. Mehr sei dem Bürger nicht zumutbar, hieß es bisher. Darüber werde allerdings in diesem Monat erneut beraten, hieß es auf Anfrage.

Das ist für Tschernich nicht nachvollziehbar. Auch die letzte Erhöhung um 20 Cent zum Jahresbeginn habe kaum Konsequenzen gehabt: „Das fällt dem Kunden gar nicht auf. Es hat sich bisher niemand über die 20 Cent Aufpreis beschwert.“ Deswegen sieht er auch bei 1,80 Euro kein Problem. Ab 23 Uhr müssen laut Gesetz außerdem Nachtzuschläge gezahlt werden - wodurch die Fahrten abends teurer werden.

Tschernich beschäftigt nach eigenen Angaben fünf fest angestellte Fahrer und zwölf auf 450-Euro-Basis. Weil sie nicht weniger fahren wollten, hätten einige ihren Vertrag auf 850 Euro erhöht. Dann werden allerdings Steuern fällig, sodass dem Fahrer unterm Strich weniger bleibt als vorher. (bdi)

Mehr in der gedruckten Ausgabe.

Lesen Sie auch:

- Streit um Taxikosten in Hofgeismar: IHK prüft Preiserhöhung

- Drohung: „Kein Taxi am Hessentag“ - Fahrer fürchten um Arbeitsplätze

- Mindestlohn bedrohlich für Taxi-Unternehmen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.