Kunden sind treu geblieben

Für Einzelhändler und Gastronomen geht es wieder bergauf

+
Bisher hatte Youssef Gharib nur eine kleine Änderungsschneiderei im ehemaligen Tabakwarenladen an der Bahnhofstraße. Jetzt vergrößerte er die Fläche sich um das frühere San Francisco.

Nach der Lockerung der Corona-Einschränkungen geht es den Geschäftsleuten im Kreisteil Hofgeismar langsam wieder besser, wie eine stichprobenartige Umfrage ergab.

Hofgeismar/Bad Karlshafen - Die früheren Umsätze sind noch nicht wieder erreicht, aber die meisten Stammkunden sind geblieben und nicht abgewandert, lautet das Fazit vieler.

Bear Klobucista beispielsweise, Wirt der Pizzeria Bravissimo in Hofgeismar, hatte in der Not neben dem Türverkauf auch ein Pizza-Taxi eingeführt. Er fuhr selbst, um eine zweite Kraft einzustellen, reicht aber der Umsatz nicht aus. Dafür läuft es im Restaurant wieder besser. Auch Uwe Humburg vom Hotel Zum Alten Brauhaus sieht wieder Zuwachs, doch einige Gäste seien noch ängstlich. Der Außer-Haus-Verkauf hat auch bei ihm zugenommen.

Zunehmende Normalität festgestellt

Viele Kunden bleiben noch auf Abstand, stellt Einzelhändler Michael Boll von Eckhardt und Dippel fest, dafür kämen andere mit Maske sehr nahe. „Aber es ist gut, wenn sich die Kunden Gedanken machen, welche Folgen der Kauf im Internet für uns Händler vor Ort hat“, stellt er fest. Der Lockdown brachte eine deutlich steigende Nachfrage nach Grillgeräten.

Eine zunehmende Normalität und größere Aufgeschlossenheit bei den Kunden stellt auch die Gemeinschaft für Handel und Gewerbe in Hofgeismar fest. „Die Kunden arrangieren sich mit der Maskenpflicht“, meint die Vorsitzende Heike Renate Claus. Hofgeismar profitiere als Kleinstadt sogar von dem geringeren Aufkommen, weil es keine abschreckenden Wartezeiten gebe. Wichtig sei die Solidarität der Kunden mit den Geschäftsleuten: „Man geht nicht anonym shoppen, man kennt sich.“

Bear Klobucista, Restaurantbetreiber

Bad Karlshafener Geschäftsinhaber berichteten jetzt bei einem Treffen mit dem Bürgermeister und der Bad Karlshafen GmbH, dass der Gastronomiebetrieb wieder gut angelaufen sei. Bei den Übernachtungsbetrieben steige die Nachfrage wieder verhalten an. Das Treffen sollte über die Entwicklungen in der Kurstadt informieren und dazu beitragen, in Austausch zu kommen. Diese Treffen sollen laut Bürgermeister Dittrich künftig regelmäßig stattfinden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.