Hasen verdrängen Weihnachts-Elche

In vielen Geschäften in Hofgeismar ist jetzt schon Ostern

+
Häschenparade neben Weihnachtsdeko: In der Kik-Filiale stehen rabattierte Weihnachtsartikel gleich neben der Osterdeko. 

In Hofgeismar gibt es in den ersten Geschäften bereits Osterdeko zu kaufen, obwohl das Jahr erst6 begonnen hat. 

Und das obwohl Ostern in diesem Jahr erst Mitte April ist. Verschiebt sich der Verkaufszeitraum immer weiter nach vorn?

„Es stimmt, dass anlassbezogene Artikel immer früher verkauft werden“, sagt Martin Schüller, Geschäftsführer des Einzelhandelsverbands Hessen Nord. Einen Grund dafür sieht er darin, dass Firmen wie Tedi und Action, die vom Saisongeschäft leben, auf den Markt gekommen sind. Ein saisonbedingter Wechsel des Angebots sei jedoch selbstverständlich. „Weihnachtsdeko kauft jetzt niemand mehr“, sagt Schüller. Deswegen würden die Frühjahrsartikel nun das Weihnachtssortiment in den Läden ersetzen.

Deko wird schon gekauft

In der Tedi-Filiale in Hofgeismar gibt es bereits seit Anfang Januar mehrere Tische mit Oster- und Frühlingsdekoartikeln. Auch in der Kik-Filiale in der Bahnhofstraße wird diese bereits verkauft. Neben Hasen und Ostereiern stehen dort auch noch die letzten Überbleibsel der Weihnachtszeit im Regal: Sterne, Keramik-Tannenbäume und Elche, deren Preis mittlerweile reduziert ist.

Bis Ende Januar dauere der Weihnachts-Schlussverkauf, sagt Schüller. Generell verschiebe sich auch der Verkaufszeitraum von unrabattierten Artikel nach vorn. „Früher gab es erst nach Weihnachten Rabatte, heute fängt das schon ein bis zwei Wochen vorher an“, sagt Schüller. Die Osterdeko werde von den Kunden bereits gekauft, sagt Simone Stolz, Kik-Filialleiterin aus Hofgeismar. Der Zeitpunkt sei nicht ungewöhnlich oder früher als in den vergangenen Jahren. „Viele Leute gucken erst mal erstaunt, wenn sie die Osterdeko sehen“, erklärt eine Tedi-Mitarbeiterin. Doch eine Nachfrage nach den Artikeln gebe es trotzdem.

Konkurrenz ist groß

Auch im Dekoartikel-Geschäft Magazin in der Mühlenstraße steht bereits ein Keramik-Osterhase zwischen Tulpen und Frühlingsdeko. „Wir halten uns mit der Osterdeko noch zurück“, sagt Filialleiterin Margrit Immke, doch in diesen Tagen sollte diese bereits ankommen. „Die Kunden fragen bereits danach“, sagt Immke, denn andere Läden bieten diese bereits an. Die Konkurrenz sei groß: „Da muss man mitziehen.“ Kunden können sich bereits darauf einstellen, dass auch in Supermärkten bald Oster-Schokoladenhasen Einzug halten werden. 

Frühlingssymbol: Magazin-Filialleiterin Margrit Immke mit einem Hasen.

In Tegut-Filialen werden generell ab Aschermittwoch am 26. Februar Oster-Saisonartikel verkauft. „Erstmals werden wir in diesem Jahr aber bereits zwei Wochen vorher mit fünf ausgesuchten Artikeln starten“, sagt Pressesprecher Matthias Pusch. Damit wolle man Kundennachfragen nachkommen.

Im Edeka Super 2000 wird es ab Anfang März Osterhasen zu kaufen geben, sagt Inhaberin Mari Haideri. Bei Rewe ist der Verkaufsbeginn von Osterartikeln in der Woche nach Karneval, so ein Pressesprecher.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.