Folgen für Krankenhäuser und Pflegeheime

Kliniken schränken Besuche ein - Abläufe für solche Krisenfälle werden erprobt

+
Als erste Klinik für Besucher geschlossen: Das Carolinum in Karlshafen.

Mit Einschränkungen der Besucherzahlen reagieren die Kliniken im Kreisteil auf das Coronavirus. Das Carolinum in Bad Karlshafen ist bereits für Besucher geschlossen.

Die Bad Karlshafener Reha-Klinik Carolinum hat ihr Haus für Besucher geschlossen. Das sagte Klinikleiter Frank Schmidt am Freitag auf HNA-Anfrage. Damit hat die Reha-Klinik mit Stand von Freitag die schärfsten Maßnahmen zum Schutz der Patienten und Mitarbeiter ergriffen.

In der Kreisklinik Hofgeismar und im Evangelischen Krankenhaus Gesundbrunnen haben die Klinikleitungen die Besucherzahlen eingeschränkt. In der Immenhäuser Lungenfachklinik gebe es noch keine offizielle Einschränkung, sagte Verwaltungsleiter Wilfried Gründel. Aber das Haus appelliere „an den gesunden Menschenverstand, möglichst zuhause zu bleiben“, ergänzte Gründel. Statt eines Besuchs könne man telefonieren.

Hofgeismar: Kein generelles Besuchsverbot im Evangelischen Krankenhaus Gesundbrunnen

Die Schließung für Besucher im Carolinum gilt laut Schmidt nicht nur für den Klinik-Bereich, sondern auch für die Senioren-Wohnanlage, die dort integriert ist. Die Angehörigen zeigten Verständnis für diesen Schritt, sagte Schmidt. In der derzeitigen Situation könne man nur von Tag zu Tag entscheiden. Das Vorgehen sei mit dem Heimbeirat abgestimmt. Erst einmal gilt diese Regelung bis Anfang nächster Woche. Am Dienstag werden Klinikleitung und Heimbeirat gemeinsam über das weitere Vorgehen beraten.

Das Evangelische Krankenhaus Gesundbrunnen in Hofgeismar folge wie andere Kliniken der Empfehlung, den Besuch auf ein Minimum zu reduzieren, sagte Geschäftsführerin Ina Bäcker. Bei isolierpflichtigen Patienten hat die Klinik die Zahl auf einen Besucher pro Tag reduziert. Der Arbeitsaufwand sei sonst nicht zu schaffen. Ein generelles Besuchsverbot wolle das Krankenhaus nicht aussprechen, ergänzte die Geschäftsführerin. Für die zumeist älteren Patienten seien Besuche wichtig. Über diese Einschränkung werden die Gäste per Aushang informiert. Dabei wird auch auf eine „gute Händedesinfektion“ hingewiesen.

Hofgeismar: Besuche für Patienten in Kreisklinik zwischen 15 und 18 Uhr

Für die Kreisklinik gilt, dass bis auf Weiteres Patienten täglich zwischen 15 und 18 Uhr eine gesunde Person empfangen können. Die Gesundheit Nordhessen stehe in der Verantwortung, die Patienten, deren Angehörige und ihre Beschäftigten zu schützen, teilte die Gesundheit Nordhessen mit. Mit den Einschränkungen sollten „unkontrollierte Covid-19-Infektionen in den Krankenhäusern vermieden werden“. Die Einschränkung gilt auch für die Vitos-Abteilung im Haus.

In den Altenheimen der Evangelischen Altenhilfe Gesundbrunnen soll der Besuch ebenfalls eingeschränkt werden, sagte Sprecherin Christiane Gahr. Als Altenheim könne die Einrichtung Besuche nicht verbieten. Aber die Geschäftsführung empfehle und bitte darum, Besuche auf ein Minimum zu reduzieren. Das wurde auch mit den Bewohnern so besprochen. Besucher würden mit Aushängen informiert.

Die jetzige Situation biete auch die Möglichkeit, Abläufe für solche Krisenfälle zu erproben, ergänzte die Altenhilfe-Sprecherin. So könne geprüft werden, was man brauche und was wegfallen könne. Den vorliegenden Pandemie-Plan passe die Altenhilfe an. Veranstaltungen in den einzelnen Häusern finden nicht mehr statt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.