Brief- und Paketversand umgezogen

Hofgeismar: Neue Post im Rewe, Ersatzangebote im Super 2000

Neuer Standort: Die Deutsche Post ist mit ihrem Angebot an eine neue Schalteranlage im Rewe-Markt umgezogen. Fotos: Thiele

Hofgeismar. Die Post hat ihre neue Filiale im Rewe-Markt (Bahnhofstraße 30) in Hofgeismar eröffnet. Gleichzeitig wurde die alte Filiale im Edeka Super 2000-Markt geschlossen.

Dessen Inhaberin bietet aber im Interesse der Kunden weiterhin Möglichkeiten zur Geldauszahlung, Briefabgabe und Paketversendung an.

Im Rewe-Markt hat der Betrieb an der neuen Postschalteranlage vor dem Kassenbereich pünktlich um 8 Uhr begonnen. Hier werden Geldaus- und Einzahlungen vorgenommen, Briefsendungen und Pakete abgewickelt. Unterstützt von einem erfahrenen Postmitarbeiter bedienten gestern die Mitarbeiterinnen - je nach Andrang sollen in der Regel zwei eigens ausgebildete Kräfte dort tätig sein - schon jede Menge Kunden.

Ende: Die alte Postfachanlage am Würfelturmcenter wurde abgebaut, die neue im Rewe-Markt ist schon aufgebaut. Fotos. Thiele

Marktinhaber Sven Schäfer sagte, dass seine Stammkunden die Neuerung durchweg begrüßten. Dass er sogar neue Kunden hinzugewinnt, ist nicht auszuschließen, denn eine Poststelle gilt als Frequenzbringer. Geöffnet ist die neue Poststelle montags bis freitags von 8 bis 20 Uhr sowie samstags von 8 bis 13 Uhr. Die neue Postfachanlage im Windfang des Rewe am Eingang ist von 6 bis 22 Uhr zugänglich. Die alte Postfachanlage am Super 2000 wurde nach 17 Jahren am Samstag letztmals beschickt und gestern abgebaut.

Geldabheben weiter möglich

Super-2000-Inhaberin Karin Lichtlein reagiert auf die Wünsche vieler Kunden und wird nun an allen Supermarktkassen bei Einkäufen zusätzlich eine Auszahlungsmöglichkeit für alle Bank- und EC-Karteninhaber gleich welchen Geldinstituts anbieten, auch wenn sie dafür zusätzliche Gebühren zahlen muss. Zudem können an allen Kassen auch Briefe gewogen und Briefmarken gekauft werden. Der Postbriefkasten am Eingang Bahnhofstraße soll bestehen bleiben.

Von 8 bis 22 Uhr können an einer speziellen Kasse im Getränkemarkt des Super 2000 Pakete zum Versand abgegeben werden, nun allerdings über den Hermes-Paketservice statt über DHL. Die alten Postanlagen im Super wurden gestern abgebaut. Zunächst wurde provisorisch eine Paketkasse eingerichtet, die endgültige Gestaltung ist noch offen.

In vielen Gesprächen mit Kunden fand Karin Lichtlein Verständnis für ihre Entscheidung, den von der Post angebotenen neuen Vertrag nicht zu unterschreiben. Die neuen Konditionen konnte sie mit Rücksicht auf ihre Mitarbeiterinnen nicht annehmen.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.