Tiffy und Nelli

Wie niedlich: Otternachwuchs im Tierpark Sababurg - Das ist Ottermutti Bonnie mit ihren Babys

+
Otternachwuchs Tiffy und Nelli tummelt sich mit Mutter Bonnie - die beiden Jungotter sollen im Tierpark Sababurg bleiben.

Niedlicher Nachwuchs im Tierpark Sababurg: Die in der freien Natur bedrohten Fischotter haben im Mai Nachwuchs bekommen. Erste Bilder von Mutti Bonnie mit den Babys.

Zum dritten Mal bekam die Otterdame Bonnie im Tierpark Sababurg bei Hofgeismar Nachwuchs. Die Otterbabys Tiffy und Nelli erblickten am 21. Mai 2019 das Licht der Welt. Tierparkbesucher können die beiden seit August bestaunen. Anders als der Nachwuchs von Otterdame Alice werden Tiffy und Nelli diesmal im Tierpark Sababurg bleiben. 

Besucher können die Otterbabys bei den täglich stattfinden öffentlichen Fütterungen beobachten. Diese finden ganzjährig um 14.30 Uhr statt und noch bis Ende Oktober auch um 10 Uhr. Neben der spektakulären Fütterung werden den Besuchern hier auch weitere Informationen zu den Ottern vermittelt. 

Fischotter: Vom Aussterben bedrohte Art

Nachdem der Fischotter früher einen sehr schlechten Ruf hatte und die Jagd auf ihn sogar in einigen Ländern durch Prämien gefördert wurde, steht er heutzutage in den meisten Ländern unter Schutz. 

In Deutschland ist die Jagd auf Otter seit 1968 untersagt. Trotzdem wird der Fischotter in Deutschland noch immer als "vom Aussterben bedroht" gelistet. Denn nicht nur die aktive Jagd stellt für den Wassermarder eine Gefahr dar, er hat auch mit der Zerstörung seines Lebensraumes zu kämpfen. 

Abholzung an Ufern und Gewässerbebauung bedrohen die Otter ebenso wie die Verunreinigung durch Schwermetalle, Pestizide und weitere Umweltgifte. Im Tierpark Sababurg können die kleinen Otterbabys geschützt vor diesen Einflüssen aufwachsen. 

Mama Bonnie mit ihrem Nachwuchs Tiffy und Nelli.

Das ist der Tierpark Sababurg

Im Tierpark Sababurg können Besucher auf 130 Hektar Fläche rund 3000 Tiere beobachten. Ganze 80 verschiedene Tierarten sind in dem Tierpark zugange. 

Wem die Begehung des weitläufigen Parks zu anstrengend ist, der kann zwischen März und Oktober den Tierparkexpress nutzen. Neben einer schönen Panoramasicht bekommen die Besucher hier auch nähere Informationen durch einen Kommentator. 

Für nur drei Euro können Parkbesucher an der täglich stattfindenden Fahrt mit der umweltfreundlichen Parkbahn fahren. 

Ein Highlight des Parks sind, neben der Vielzahl an Tierarten, die im Spätsommer und Winter stattfindenden Mittelaltermärkte. Zudem gibt es immer wieder Veranstaltungen zu aktuellen Anlässen, wie Ende Oktober die Halloween-Dämmerungsführung.

Die Tierparkleitung ist auch immer bemüht ihren Bestand an Tieren zu erweitern.  Im August diesen Jahres wurde die Katta Gruppe durch zwei Neuzugänge verstärkt. Die Tierparkleitung hofft auch bei den vom Aussterben bedrohten Kattas noch auf Nachwuchs.

Öffnungszeiten

Januar bis Februar 10 Uhr bis 16 Uhr

März 9 Uhr bis 17 Uhr

April bis September 8 Uhr bis 19 Uhr

Oktober 9 Uhr bis 18 Uhr

November bis Dezember 10 Uhr bis 16 Uhr

Otterfütterung: 10 Uhr (März bis Oktober) und 14.30 (ganzjährig)

www.tierpark-sababurg.de

Eintrittspreise 

Die Tageskarten kosten:

  • 8 Euro Erwachsene und Jugendliche (ab 16 Jahre)
  • 4,50 Euro Kinder (ab 4 Jahre), Jugendliche (bis 15 Jahre), Schüler und Studenten (mit Ausweis)
  • 6,50 Euro Schwerbehinderte mit gültigem Ausweis (ab 50 Prozent Behinderung)
  • 21 Euro Familienkarte für zwei Erwachsene mit zahlungspflichtigen Kindern (4 - 15 Jahre)

Von Lucas Maier

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.