Arbeitslosenquote leicht gestiegen

Kleines Jobwunder in Hofgeismar: Zahl der offenen Stellen verdreifacht

Hofgeismar. Die Flüchtlingskrise und das Weihnachtsgeschäft sorgen für ein kleines Jobwunder im Kreisteil Hofgeismar: Die Zahl der offenen Stellen ist gegenüber dem Vorjahr massiv angestiegen, die Arbeitslosigkeit nimmt im Vorjahresvergleich deutlich ab.

Einziger Wehmutstropfen: Es wird offenbar immer schwieriger, passende Bewerber auf die offenen Stellen zu finden.

Aktualisiert um 17.55 Uhr 

„Der Arbeitsmarkt läuft richtig gut“, sagt Silke Sennhenn, Sprecherin der Agentur für Arbeit in Kassel. Dabei sei der November eigentlich ein Monat, in dem viele Betriebe weniger Mitarbeiter bräuchten. Trotzdem stieg die Zahl der offenen Stellen im Kreisteil: Arbeitgeber meldeten 59 neu, 288 sind insgesamt unbesetzt. Das sind 197 mehr als im vergangenen Jahr zur gleichen Zeit und entspricht einer Steigerung um 217 Prozent.

Laut Sennhenn suchen die Betriebe vor allem in vier Bereichen Mitarbeiter: Wachpersonal und medizinisches Personal seien aufgrund der Flüchtlingskrise begehrt, eine steigende Nachfrage im Einzelhandel und nach Büroarbeitskräften dem Weihnachtsgeschäft geschuldet.

Widersprüchlich scheint die Entwicklung der Arbeitslosenzahl: Denn die stieg im November leicht um 14 Personen auf 1550 – trotz der vielen neuen Stellen. Das zeigt laut Sennhenn, dass die Arbeitslosen oft nicht den Anforderungen der Arbeitgeber entsprechen. Dennoch: Langfristig gesehen steht Hofgeismar auch hier gut da. Im Vergleich zum Vorjahresmonat gibt es 100 Arbeitslose weniger. Die Arbeitslosenquote liegt mit 5,2 Prozent 0,3 Prozentpunkte unter dem Vorjahreswert.

Insgesamt läuft es in Nordhessen gut: Die Arbeitslosenquote liegt bei 6,1 Prozent im Agenturbezirk. Das ist laut der Arbeitsagentur der niedrigste Wert seit 30 Jahren.

Flüchtlinge, die sich in einer Erstaufnahme wie in Calden befinden, fallen nicht unter die Arbeitslosenstatistik.

Rubriklistenbild: © dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.