Hofgeismarer buchen meist im Reisebüro

Hofgeismar. Trotz zahlreicher Internetanbieter buchen die meisten Deutschen ihren Sommerurlaub im Reisebüro. Das geht aus einer Statistik des Deutschen Reiseverbandes hervor.

Zwei Drittel aller Reisen wurden 2014 im Reisebüro gebucht, der Umsatz der Standorte steigt seit 2009 stetig. 2014 stieg außerdem zum ersten Mal seit zehn Jahren die Anzahl der Reisebüros - 100 mehr gibt es, insgesamt nun 9829.

Die Reisebüros in der Region bemerkten in den vergangenen Jahren keine Umsatzeinbußen durch die Online-Buchungen. „Das Internet hat uns nie wehgetan“, sagt Andreas Lange vom gleichnamigen Reisebüro in Trendelburg. Das Geschäft mit den Reisen laufe insgesamt gut, jedes Jahr steige der Umsatz bei ihm um etwa 20 Prozent. Dass die Kunden lieber zu ihm kommen, als online zu buchen, ist für Lange nicht verwunderlich. „Die Leute wollen nicht irgendwelche Telefonnummern anrufen, bei denen sie dann im Ausland landen. Die Kunden legen Wert auf einen Ansprechpartner vor Ort.“

Auch Michael Oschmann vom Reisecenter Alltours in Hofgeismar bestätigt das: „Das Internet hat sich bei uns überhaupt nicht am Umsatz bemerkbar gemacht.“ Aber: „Die Leute, egal ob 18 oder 75 Jahre alt, informieren sich online über Angebote, bevor sie zu uns kommen.“ Das kennt auch Andreas Lange: „Einige bringen auch schon eigene Unterlagen mit.“

Die Preise für Pauschalreisen, die über einen Reiseveranstalter gebucht werden, seien im Reisebüro und im Internet identisch, erklärt Oschmann. Lediglich bei Linienflügen und Hotelbuchungen könne es Abweichungen geben. „Manchmal sind wir günstiger, manchmal die Anbieter im Internet.“

Eine Besonderheit gebe es in diesem Reisejahr, so Oschmann. „Die Hofgeismarer legen ihren Urlaub extra so, dass sie zum Hessentag hier sind.“

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.