Hessentag als Ziel

Hofgeismarer Gewerbergebiet an der B83 wächst

Familienfoto im neuen Backhaus: Hedwig Amthor (von links nach rechts), Alina Hornung, Marvin Simon, Erhardt Amthor, Manuel Simon, Yvonne Simon mit Carlos, Marcel Simon, Martina Simon und Martin Simon an der Stelle, wo demnächst gebacken wird. Foto: Stehr

Hofgeismar. Wer über die Bundestraße 83 an der neuen Abfahrt Hofgeismar Süd entlang fährt, kann es nicht übersehen - im Gewerbegebiet Jahnsportplatz wird gebaut.

Erster Bauherr am Platz ist die Bäckerei Amthor. Noch ist das Gebäude im Rohbau, aber das Richtfest wurde bereits gefeiert. In den kommenden Tagen soll das Dach auf die 1000 Quadratmeter große Produktionsfläche gesetzt werden. Als Ziel haben sich die Bauherrn, die Brüder Manuel und Marcel Simon, den Hessentag gesetzt. Bis dahin soll ihr neues Backhaus fertig sein. „Eine Woche vorher soll das Café öffnen“, sagt Marcel Simon. 100 Plätze für Besucher sollen dort auf 240 Quadratmetern entstehen. Geöffnet werden soll sieben Tage in der Woche.

Ein ehrgeiziges Projekt, dass allerdings notwendig wurde. Der alte Standort der Bäckerei in Trendeburg, mit etwa 600 Quadratmeter Arbeitsfläche, ist für den Betrieb einfach zu klein geworden. So bot es sich an, in das neue Gewerbegebiet nach Hofgeismar zu ziehen. „Der Laden in Trendelburg bleibt aber bestehen“, sagen die beiden Brüder. Sie werden mit der Verwaltung ebenfalls nach Hofgeismar umziehen. Zu den derzeit 65 Mitarbeitern sollen mit dem Umzug 13 neue hinzukommen.

„Wann wir genau umziehen, ist noch nicht klar“, sagt Marcel Simon, auch wenn der Hessentagstermin natürlich näher rücke. Der Umzug soll an einem Wochenende stattfinden. „Dann werden wir für die beiden Tage schließen müssen“, erklärt Simon.

Die Bäckerei sollen nicht der einzigen Betrieb bleiben, der das Gebiet neben der Bundesstraße als Standort nutzt. „Wir hoffen natürlich, dass sich noch andere Betriebe hier ansiedeln, dass wäre sicher auch gut für uns“, sagt Simon

Weiteres Grundstück verkauft

Für die Stadt Hofgeismar kann Andreas Becker bestätigen, dass von den 13 erschlossenen Grundstücken neben dem für das Backhaus inzwischen noch ein weiteres verkauft wurde.

Mehr in der gedruckten Ausgabe 

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.