Hofgeismarer Schüler hängen Nistkästen für Vögel auf

Häuschen für Meise und Co: Simon Langhans und Erik Eichenberg (von links) halfen mit, die Nisthilfen an der Gustav-Heinemann-Schule aufzuhängen. Das Projekt fand in Kooperation mit dem Nabu Hofgeismar statt. Foto: Temme

Hofgeismar. Alte Baumbestände werden zunehmend weniger. Somit schwinden auch Nistmöglichkeiten für Vögel. Dem wirkt nun der Biologie-Club der Gustav-Heinemann-Schule (GHS) entgegen.

Die Schüler haben in Kooperation mit dem örtlichen Naturschutzbund (Nabu) Nistkästen im gesamten Schulgebiet aufgestellt.

Mit Unterstützung der Clubmitglieder hängte Hans-Jürgen Schwabe, Vorsitzender des Nabu Hofgeismar, nun 15 Nisthilfen für Höhlenbrüter auf. „An der GHS gibt es zwar Bäume, aber eben keine alten, sodass es Sinn macht, hier Kästen aufzuhängen.“ Blaumeisen, Kohlmeisen, Spatzen und Rotschwänzchen sollen diese vom Frühjahr an als Brutmöglichkeit nutzen. „Und sehr wahrscheinlich werden Ende April mit der Obstbaumblüte die Jungen geschlüpft sein“, weiß Schwabe. An der Gesamtschule in Bad Karlshafen hätten sie schon im Vorjahr Nistkästen aufgehängt, die sofort von der Vogelwelt angenommen worden waren.

In drei Meter Höhe haben Schwabe und die Schüler die Kästen aus Holzbeton aufgehängt. „Diese unterscheiden sich vor allem bei den Einfluglöchern. Während Meisen etwa eine kleine Öffnung bevorzugen, mögen Rotkehlchen eine größere“, erklärt der Naturschützer.

Spätestens in einem Jahr will Schwabe mit den Schülern die Nisthilfen reinigen und schauen, was für eine Tierart dort gebrütet hat. „Am Nistmaterial kann man das deutlich erkennen - Spatzen stopfen beispielsweise alles in den Kasten rein, während Meisen nur Moos und Haare nutzen.“ Dass die GHS-Schüler von der Neuerung profitieren, davon ist der Experte überzeugt: „Wer aufmerksam ist, wird wahrscheinlich schon bald die ersten Bewohner beobachten können.“ Damit die Clubmitglieder noch mehr über heimische Vogelarten erfahren, will der Nabu-Chef in der wärmeren Jahreszeit eine Vogelstimmenwanderung mit den Clubmitgliedern unternehmen.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.