Polizist durch Tritte verletzt

Streit in Hombressen eskaliert: 38-Jähriger soll Vater und Sohn mit Messer bedroht haben

+
In Hombressen kam es zu Handgreiflichkeiten.

In Hofgeismar kam es am Dienstagabend zu einem Streit zwischen zwei Männern, der außer Kontrolle geriet. Am Ende gab es drei Verletzte.

Wie die Polizei mitteilte, wurden die Beamten gegen 20 Uhr wegen einer körperlichen Auseinandersetzung in den Stadtteil Hombressen gerufen. Ein 38-Jähriger soll im Verlauf des Streites, einen 31-Jährigen, bei dem er zu Besuch war, mit einem Messer bedroht haben. Zudem habe er ihn gewürgt und gegen eine Wand gedrückt. Der 60 Jahre alte Vater des Opfers, der seinem Sohn helfen wollte, soll ebenfalls angegriffen worden sein.

Bei der Festnahme wehrte sich der 38-Jährige aus Hofgeismar gegen Beamten heftig mit Tritten. Laut Polizei verletzte er dabei einen Polizisten, der seinen Dienst an dem Abend nicht mehr weiterführen konnte. 

Mann war stark alkoholisiert und kam in Gewahrsam 

Die Beamten brachten den Mann in Gewahrsam, nachdem ein Alkoholtest bei ihm einen Wert von circa 2.5 Promille ergeben hatte. Zudem wurde ihm Blut abgenommen. Er muss sich nun wegen Körperverletzung und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte verantworten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.