Hofgeismar boostert als Team

Impfaktion ab dem 4. Januar: Stadt vergibt jetzt telefonisch Termine

Corona-Impfung
+
Eine Medizinische Mitarbeiterin zieht einen Corona-Impfstoff auf eine Spritze.

In Gemeinschaftsarbeit wollen die Stadt Hofgeismar, nahezu alle örtlichen Ärzte sowie drei Apotheken die vierte Coronawelle brechen und starten eine Impfaktion in der Stadthalle.

Hofgeismar – „Über den ganzen Januar (Start 4. Januar) wird dienstags, mittwochs und donnerstags zwischen 8 und 13 Uhr Biontech oder Moderna verimpft“, berichtet Bürgermeister Torben Busse.

Das Angebot richtet sich allerdings nur an Menschen, die geboostert werden wollen – also an diejenigen, die bereits die Erst- und Zweitimpfung bekommen haben. Termine vergibt die Stadtverwaltung ab sofort unter der Sondertelefonnummer 0 56 71 / 99 91 11.

Bei großem Andrang – Aktion bis Februar

Sollte der Andrang so hoch sein, dass die Termine im Januar nicht ausreichen, würde die Aktion noch bis in den Februar fortgesetzt, beruhigt der Rathauschef.

Die Zusammenarbeit zwischen der Stadt, den Ärzten und Apotheken sei in diesem Fall etwas ganz Besonderes, sagt Busse. „Die Apotheken kümmern sich um die Logistik, die Ärzte impfen und die Stadt übernimmt die Organisation.“

Übrigens seien nicht nur Hausärzte beteiligt. „Auch Gynäkologen, Hals-Nasen-Ohren-Ärzte und andere Fachärzte machen mit.“ Das freue Busse ganz besonders. Damit vor Ort alles reibungslos ablaufe, seien bereits Dienstpläne erarbeitet worden.

Praxen wechseln sich ab

„Jeden Tag übernimmt eine Praxis den Betrieb. Die Praxen wechseln sich untereinander ab.“ Die Mitarbeiter der beteiligten Apotheken setzen selbst keine Spritzen. Sie liefern den Impfstoff, ziehen ihn auf – kümmern sich um logistische Tätigkeiten eben.

Unter 30-Jährige bekommen der Empfehlung entsprechend den Impfstoff von Biontech. Alle, die älter sind als 30 Jahre, werden mit Moderna oder Biontech geimpft. Das würde aufgrund der logistischen Gegebenheiten aber erst am Impftag selbst entschieden, erklärt der Bürgermeister.

Unterlagen im Vorfeld ausfüllen

Wer sich für einen Impftermin angemeldet hat, wird gebeten, sich im Internet unter hofgeismar.de die nötigen Unterlagen im Vorfeld herunterzuladen und auszufüllen.

„Selbstverständlich liegen auch noch Zettel vor Ort aus, aber das erleichtert den Ablauf zeitlich enorm“, bittet Busse. Und er hat noch eine Bitte – und zwar um ein wenig Geduld. Denn gerade in den ersten zwei Tagen könnte die Telefonleitung sehr überlastet sein.

„Wenn sich abzeichnet, dass die Termine nicht ausreichen, werden wir in den Februar gehen“, verspricht er. (Daria Neu)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.