Jetzt geht es ums Geld für den Naturpark

Reinhardswald von oben: Aufnahme aus dem Werbefilm der Stadt Hofgeismar von der Werbeagentur Blåfield. Foto: privat/nh

Hofgeismar. Die Weichen für eine Ausweisung des Reinhardswalds als Naturpark sind auf Landesebene gestellt, nun muss die Region aktiv werden: Das soll in dieser Woche geschehen.

Am Donnerstag treffen sich Vertreter der Kommunen, des Landkreises und des Tourismus in der Hofgeismarer Stadthalle.

Sie wollen erste Grundlagen für einen gemeinsamen Naturpark legen. Dies bestätigt Harald Kühlborn vom Landkreis Kassel. Die gesetzliche Voraussetzung, eine erfolgreiche Änderung des Hessischen Waldgesetzes, war schon im vergangenen Dezember erfolgt.

Hauptaugenmerk wird nach Einschätzung Kühlborns auf der grundlegenden Festlegung der Gebietsgröße des neuen Naturparks liegen. In diesem Zusammenhang müsse ebenfalls geklärt werden, welche Kommunen sich an dem Projekt finanziell beteiligen werden und wie eine touristische Vermarktung aussehen könne, so Kühlborn.

Dass es nach jahrelangen erfolglosen Anfragen des Landkreises beim Land nun einem Naturpark Reinhardswald geben kann, ermöglichen die mittlerweile in Kraft getretenen Gesetzesänderungen. Insbesondere die Anforderungen an ausweisungspflichtige Schutzzonen wurden gesenkt. Für den Reinhardswald bedeutet dies, dass für eine erfolgreiche Bewerbung beim Land Hessen nicht mehr wie bislang gefordert 50 Prozent der Flächen als besondere Schutzzonen ausgewiesen werden müssen, sondern nur noch 40 Prozent. Zu den Schutzflächen zählen künftig nach Aussage des Umweltministeriums auch die sogenannten „Natura 2000-Flächen“ und Erholungswaldgebiete.

Der Landkreis rechnet damit, dass der Naturparkantrag bis zum Jahresende gestellt wird. Wie groß die Erwartungen und Hoffnungen an den Naturpark Reinhardswald sind, wurde am Wochenende bei einer Veranstaltung in Gieselwerder deutlich.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.