Wohl eine Million Euro Kosten

Käthe-Kollwitz-Schule kämpft für Sanierung ihres Schwimmbads

+
Klare Forderung: Die Käthe-Kollwitz-Schule ohne Schwimmbad ist laut den Schülern eine Unmöglichkeit. Sie wünschen sich eine Sanierung – diese würde jedoch rund eine Million Euro kosten. 

Hofgeismar. Die Käthe-Kollwitz Schule Hofgeismar für geistig und körperbehinderte Kinder kämpft bereits seit zwei Jahren für die Sanierung ihres dringend benötigten Schwimmbads.

Das Geld für eine Totalsanierung fehlt. Erst war von 650 000 Euro Kosten die Rede, laut Schulleitung seien aber eine Million Euro die Realität. Der Landkreis als Träger der Schule, kann diesen Betrag nicht aufbringen. Das Land Hessen lehnt die Förderung auch ab.

Die Schule veranstaltete jetzt eine Proteststunde, um erneut auf ihre Situation aufmerksam zu machen. „Wir haben wirklich alles versucht, sind über Anträge beim Sozialministerium und über Stiftungen gegangen oder haben eigenständig versucht, Förderer zu suchen“, sagt Schulleiter Wolfgang Werner.

Dafür, dass der Landkreis diese Finanzierung nicht aufbringen kann, hat Werner Verständnis: „Der Kreis hat derzeit auch viele andere Aufgaben.“ Man habe ihm versichert, dass man hinter der Schule stehen würde, jedoch eine Sanierung den Kostenrahmen sprengen würde.

Das Schwimmbad der Schule wurde 2013 für marode erklärt. „Es müssten die gesamte Statik und auch alle Aufbereitungsanlagen erneuert werden“, erklärt Werner.

Ein weiterer Finanzierungsantrag, der an das Land gerichtet wurde, ist Anfang September auch abgelehnt worden. Die Schüler, Lehrer und Eltern werden das aber nicht hinnehmen. Sie wollen den Antrag erneut stellen und hoffen auch auf private Sponsoren. „Die Ablehnung hatte keine Begründung, es wurde nur gesagt, dass Werk- und Wohnplätze unterstützt würden“, so Lehrerin Dorothea Fischer. Besonders für Kinder mit körperlicher Behinderung sei ein Bad zur Muskelentspannung sehr wichtig.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.