1. Startseite
  2. Lokales
  3. Hofgeismar
  4. Hofgeismar

Kaninchenzüchter in Hofgeismar zurück in der Normalität

Erstellt:

Von: Norbert Müller

Kommentare

Ehrung für den Jungzüchter Yannik Krollpfeiffer. Hartmut Elsnler und Reinhold Opfermann gratulierten.
Mit dem ZDRK-Ehrenzeichen für Jugendarbeit in Silber wurde der Grebensteiner Yannik Krollpfeiffer (Mitte) vom Jugendleiter des Landesverbandes Kurhessen, Reinhold Opfermann (rechts), ausgezeichnet. Hartmut Elsner (links), Vorsitzender des Kreisverbandes der Kaninchenzüchter Hofgeismar-Wolfhagen, gratulierte. © Wolfgang Elias/nh

Nach den coronabedingten Ausfällen und Verschiebungen zahlreicher Veranstaltungen können Schauen wieder turnusmäßig stattfinden.

Sielen - Das sagte Hartmut Elsner, der Vorsitzende Kreisverbandes der Rassekaninchenzüchter Hofgeismar-Wolfhagen, während der Herbstversammlung im Vereinshaus des K 20 Sielen Diemeltal. Inzwischen, so der Niederelsunger, sei wieder Normalität eingekehrt.

Im Mittelpunkt der Versammlung standen die Berichte des zurückliegenden Geschäftsjahres und die Ausblicke. Unter anderem wurden Mitglieder aus dem Kreisteil Hofgeismar bei der Jahreshauptversammlung der kurhessischen Rassekaninchenzüchter in Petersberg geehrt.

Landesverbände wollen fusionieren

Die Vorsitzenden der Vereine berichteten von den Aktivitäten aus ihren Bereichen. So war der K 49 Zierenberg im Mai und September dieses Jahres jeweils Ausrichter eines bundesweiten Kanin-Hop-Turniers. Die Handarbeits- und Kreativgruppe k 1 Hümme war Ausrichter der Landesverbandstagung am 3. September in Hümme. Anfang Oktober veranstaltete der K 115 Hümme eine vereinsinterne Tischbewertung.

Wolfgang Elias (Zierenberg), Referent für Öffentlichkeitsarbeit im Landesverband Kurhessen sowie im Dachverband, dem Zentralverband Deutscher Rasse-Kaninchenzüchter (ZDRK), informierte über die angestrebte Fusion des Landesverbandes Kurhessen mit dem Landesverband Hessen-Nassau zu einem hessischen Gesamtverband. Ein weiteres Thema: die Bundesschau am 28./29. Januar 2023 in den Messehallen in Kassel, wo knapp 20 000 Tiere in der Ausstellung erwartet werden.

Es gab auch Ehrungen: Reinhold Opfermann, Jugendleiter des Landesverbandes Kurhessen, zeichnete Yannik Krollpfeiffer (Grebenstein) für dessen zehnjährige Mitgliedschaft mit dem ZDRK-Ehrenzeichen für Jugendarbeit in Silber aus. Krollpfeiffers Bruder Justin, der nicht anwesend war, wird diese Auszeichnung nachgereicht.

Am 5./6. November Schau in Vernawahlshausen

Opfermann teilte zudem mit, dass vom 2. bis 4. Juni 2023 auf dem Hoherodskopf bei Schotten gemeinsam mit dem Landesverband Hessen-Nassau ein hessenweites Landesjugendtreffen geplant ist.

Die nächsten Termine: Am 5./6. November steht die traditionelle Allgemeine Kleintierschau des K 52 Wahlsburg in der Schwülmetalhalle in Vernawahlshausen auf dem Programm.

Der K 37 Gottsbüren richtet am 3./4. Dezember anlässlich seines 75-jährigen Bestehens die Kreisverbandsschau Hofgeismar-Wolfhagen in der Reinhardswaldhalle in Gottsbüren aus.

Die Kreisverbandsschau Hofgeismar-Wolfhagen am 25./26. November 2023 wird der K 118 Deisel ausrichten. Der Verein hatte zu der Versammlung einen entsprechenden Antrag gestellt, der von den Delegierten in Sielen einstimmig angenommen wurde.

Die nächste Kreisversammlung findet am 2. April 2023, im Vereinsheim des K 20 Sielen statt. (Norbert Müller)

Verband will Peta „in die Schranken weisen“

Wolfgang Elias (Zierenberg), Referent für Öffentlichkeitsarbeit im Landesverband sowie im Zentralverband Deutscher Rasse-Kaninchenzüchter (ZDRK), ging auf die Kampagne der Tierrechtsorganisation Peta ein. „Bei der werden seit Monaten in ganz Deutschland Rassekaninchenschauen völlig zu Unrecht als Tierqualausstellungen bezeichnet“, sagte der Zierenberger. Vorwürfe hatte es unter anderem auch bei den Märkten und Schauen in Hofgeismar und Grebenstein gegeben.

Der ZDRK habe hier bereits Gegenmaßnahmen ergriffen, „um die Falschaussagen von Peta zu entkräften sowie diese nicht zu akzeptierenden Vorwürfe zu stoppen und Peta in die Schranken zu weisen“. (Norbert Müller)

Auch interessant

Kommentare