Buggy war leer

Kinderwagen am Gleis: Massive Verspätungen bei 38 Zügen zwischen Hofgeismar und Kassel

Hofgeismar/Grebenstein. Ein abgestellter Kinderwagen im Gefahrenbereich der Bahngleise hat am Dienstagmorgen für erhebliche Behinderungen auf der Strecke Hofgeismar–Kassel geführt.

Zwischen 6.16 Uhr und 6.49 Uhr kam es zu insgesamt 38 Ausfällen oder massiven Verspätungen von Zügen der Deutschen Bahn und des NVV. 

Unbekannte hatten in der Gemarkung Grebenstein einen leeren Buggy im Gefahrenbereich der Gleise abgestellt. Der Lokführer eines Güterzuges habe das Hindernis rechtzeitig erkannt und seinen Zug zum Stehen gebracht. Daraufhin habe er die Fahrdienstleitung sowie die Polizei informiert, sagte Peter Dittel, Pressesprecher der Bundespolizeiinspektion Kassel. Sämtliche Züge auf der Strecke mussten daraufhin anhalten oder konnten die Bahnhöfe nicht verlassen. Erst als die Polizei geklärt hatte, dass keine Gefahr von dem Kinderwagen ausging - und sich kein Kind in ihm befand, das in Gefahr war - und er beiseite geräumt worden war, wurde die Strecke wieder freigegeben. Die Sperrung habe zu Zugverspätungen von insgesamt 877 Minuten geführt. Der Lokführer habe in dieser Situation richtig und umsichtig gehandelt, sagte Dippel.

Die Bundespolizei hat ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Möglicherweise sei der Tatbestand des gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr erfüllt. Die Polizei bitte mögliche Zeuge um Hinweise unter Telefon 0800/6888000 oder 05671-99280.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.