Krankenhaus-Neubau

Klinik-Chef Honsel will neuen Standort in Hofgeismar prüfen

+
Kommt es hier hin? Das Gesundheitszentrum könnte auf der Fläche unterhalb des Evangelischen Krankenhauses (hinten) entstehen, wo die Scheune steht oder weiter Richtung B 83.

Kassel/Hofgeismar. Die Gesundheit Nordhessen Holding (GNH) will den von Stadt Hofgeismar und Landkreis Kassel vorgeschlagenen Standort für ein neues Krankenhaus intensiv prüfen.

Wie GNH-Vorstandsvorsitzender Karsten Honsel mitteilte, hat die GNH nun Kontakt mit Stadt und Kreis aufgenommen und um Details wie Flurstück, Größe und vorhandene Infrastruktur für das Areal am Lempeweg gebeten, um eine Bewertung vorzunehmen.

„Ich freue mich, dass wir nun nach mehreren Grundstücksangeboten eine weitere Option genannt bekommen“ erklärte Honsel gegenüber den HNA, nachdem die GNH aus einer Presseanfrage von dem neuen Standortvorschlag erfahren hatte.

Nach Vorlage aller Rahmendaten werde die GNH die Fläche zwischen Gesundbrunnen und Krähenberg prüfen und bewerten, „ob hier die notwendigen Anforderungen und die geplanten Leistungen abbildbar sind“, wie GNH-Pressesprecherin Ulrike Meyer auf der Heide mitteilte. 

Laut Honsel sei die Zukunftsfähigkeit einer ortsnahen stationären und ambulanten Patientenversorgung einschließlich Notfallversorgung in einem Neubau ganz wesentlich von der Lage abhängig. Die GNH benötige ein Grundstück, das ein modernes, wohnortnahes und regionales Gesundheitszentrum mit ambulanter fachärztlicher Versorgung zulasse und an dem die stationäre Krankenhausversorgung in der Zukunft zusammengefasst werden könne, betont Honsel. 

Außerdem müsse bei der Grundstückswahl eingeplant werden, dass zu einem späteren Zeitpunkt das Evangelische Krankenhaus Gesundbrunnen hinzukommen könne.

Die GNH bedauere es sehr, dass es bisher zu keinem gemeinsamen Neubauprojekt gekommen sei, denn nur so könnten Spareffekte durch gemeinsame Nutzungen erzielt werden. Zudem hätte das Land Hessen zehn Millionen Euro Zuschüsse gegeben.

Lesen Sie dazu auch: 

Landrat Schmidt: Neue Kreisklinik soll doch an den Krähenberg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.