Aufbau verläuft schleppend

Kliniken Hofgeismar und Wolfhagen seit Kauf durch Kreis ohne Internetauftritt

Die Rückseite der Klinik im Hofgeismar
+
Wer sich im Netz über die Leistungen der Kreisklinik Hofgeismar informieren will, findet keine eigene Homepage.

Welche Leistungen bieten die Kreiskliniken in Hofgeismar und Wolfhagen an? Wer sich diese Frage stellt und auf Antwort auf den Internetseiten der Kliniken hofft, wird enttäuscht.

Hofgeismar/Wolfhagen - Seit der Übernahme der beiden Kliniken, die im vergangenen Sommer durch den Landkreis Kassel stattgefunden hat, wartet man nun auf einen Internetauftritt. „Die fehlende Homepage stört uns sehr“, sagt Dr. Peter Hülsmann, Chef der Chirurgie der Kreisklinik Hofgeismar. Dies begründet er nicht nur damit, dass sich Patienten nicht ausreichend erkundigen können – etwas anderes störe außerdem: „Wir finden auch keine Assistenzärzte mehr, da sich diese nicht über die Klinik informieren können.“

Laut Landkreissprecher Harald Kühlborn hat man die Arbeit am Internetauftritt für den Eigenbetrieb Kliniken im vergangenen Oktober gestartet. Doch bei der Übernahme habe man zuerst andere Prioritäten gesetzt. „Zum Start der Kliniken standen für uns die Sicherstellung des Betriebs und das Angebot für die Patienten im Vordergrund“, erklärt Kühlborn auf Anfrage unserer Zeitung. Es sei nicht möglich gewesen, Texte und Fotos der Gesundheit Nordhessen, zu der die Kliniken zuvor gehörten, zu nutzen. „Wir mussten für die Internetseite von Null beginnen“, sagt der Kreissprecher. Dennoch gibt er zu, dass es zu lange dauert, bis der Internetauftritt für die Kliniken in Hofgeismar und Wolfhagen fertiggestellt ist.

Agentur aus Kassel erstellt die Homepage

Die Struktur der Homepage und die technischen Voraussetzungen wurden laut Kühlborn von einer Agentur aus Kassel erstellt und sind bereits seit Beginn dieses Jahres fertig. „Für die Texte war und ist geplant, dass sie zusammen mit den Mitarbeitern der Kliniken erarbeitet werden. Dieser Prozess läuft und ist auf einem guten Weg“, so Kühlborn. Zwischenzeitlich habe man mit bereits erstellten Texten Pech gehabt, da diese in den Krankenhäusern nicht gut angekommen seien. Deswegen habe man sich für den Neustart mit dem Personal entschieden.

Auf die Frage, wann denn mit einem Internetauftritt gerechnet werden könne, sagt Kühlborn: „Ich bin etwas vorsichtig, da wir intern schon ein paar Mal den Start angekündigt hatten und dann hat es aus den genannten Gründen nicht geklappt. Aber wir werden auf jeden Fall im Herbst fertig.“ (Nela Müller)

Gemeinsame Homepage der Kliniken

Die Kreiskliniken Hofgeismar und Wolfhagen werden einen gemeinsamen Internetauftritt bekommen. Das teilte Kreissprecher Harald Kühlborn auf Anfrage mit. Allerdings werde auf der Homepage auch auf die spezifischen Angebote der beiden Krankenhäuser des Landkreises Kassel eingegangen. In Hofgeismar wäre das beispielsweise die Geburtshilfe. Die zwei Kliniken haben an ihren Standorten zusammen neun Fachabteilungen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.