KKS Therapiebad wird nicht saniert

Kollwitz-Schüler sollen Bad am Park in Hofgeismar nutzen

+
Bad ohne Wasser: Unser Archivfoto zeigt Schulleiter Wolfgang Werner im Schwimmbad der Käthe-Kollwitz-Schule. 

Hofgeismar. Der Landkreis sieht keine Möglichkeit, das geschlossene Therapiebad der Käthe-Kollwitz-Schule (KKS) zu sanieren. Allerdings hat die Kreisverwaltung laut Sprecher Harald Kühlborn einen Kompromissvorschlag.

Die Schule soll das Bad am Park in Hofgeismar nutzen, ein entsprechender Umbau wäre deutlich günstiger. Eltern sehen die Idee kritisch, die Schule lobt den Vorschlag.

Die KKS ist die einzige Schule für Praktisch Bildbare mit einer Abteilung für praktisch bildbare Körperbehinderte im Kreis. Ihr Bad ist seit drei Jahren nicht mehr nutzbar. Schüler und Eltern kämpfen seitdem für eine Sanierung.

Der Kreisausschuss hatte Anfang des Jahres den Auftrag bekommen zu prüfen, „unter welchen Voraussetzungen die Sanierung und Inbetriebnahme des Bads möglich ist“. Die Ergebnisse liegen nun vor. Demnach liegen die - mehrfach schwankenden - Sanierungskosten für das Bad wieder bei über einer Million Euro. Zusammen mit dem 2019 vorgesehenen Anbau der Schule wären das über 2,7 Millionen Euro. Angesichts des Sanierungsbedarfs anderer Schulen sieht der Kreis keine Möglichkeiten für eine baldige Sanierung. Auch das Land habe wiederholt eine Förderung abgelehnt.

Für die Elternvertretung der KKS ist dies eine äußerst schlechte Nachricht und das Bad am Park keine Lösung. „Es gibt viele Schüler, die wegen ihrer Behinderung nicht in ein anderes Schwimmbad transportiert werden können oder nur mit großem Aufwand“, sagt Christina Neubacher, stellvertretende Elternbeiratsvorsitzende. Wenn das Therapiebad in der KKS nicht saniert werde, träfe dies gerade die Kinder hart, die es am meisten bräuchten.

Schulleiter Wolfgang Werner spricht die positiven Seiten eines möglichen Umbaus des Bades am Park an. „Das wäre ein Gewinn für alle Behinderten in der Umgebung.“ 

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.