Zahl auf niedrigstem Stand

Kreisklinik Hofgeismar: Keine Organspende seit zwölf Jahren

Hofgeismar. Die Zahl der Organspenden ist in Deutschland auf dem niedrigsten Stand seit 20 Jahren. Das bestätigt auch Transplantationsbeauftragter Dr. Stefan Mähler für die Kreiskliniken in Hofgeismar und Wolfhagen.

„Wir haben in den vergangenen Jahren keine einzige Organspende in Hofgeismar realisieren können“, sagt er. In ganz Hessen gab es im Jahr 2017 insgesamt 65 Organspenden. 

Das ist eine extrem geringe Zahl. Denn aus der Jahresbilanz der Deutschen Stiftung Organtransplantation ist zu lesen, dass etwa 700 Menschen in Hessen auf eine lebensrettende Organspende warten. Bundesweit sind es etwa 20.000. 

14 Organspenden im Klinikum Kassel

In Hessen kommen auf eine Million Einwohner 9,1 Organspender. „Im Schnitt warten Menschen etwa fünf bis zehn Jahre auf ein Spenderorgan“, sagt Dr. Stefan Mähler. Laut Zahlen der Gesundheit Nordhessen gab es im Klinikum Kassel im vergangenen Jahr 14 Organspenden.

Auch Gisela Schäfer, Vorsitzende der Gemeinnützigen Interessengemeinschaft Organspende in Hofgeismar, ist wegen des Negativ-Trends beunruhigt. „Wir haben seit Jahren keine potenziellen Spender gewonnen und auch die Zahl der Mitglieder im Verein schwindet zunehmend.“

Von ursprünglich mehr als 100 Mitgliedern seien es mittlerweile nur noch 80 – drei von ihnen warten seit vielen Jahren vergebens auf eine Organspende, sagt Schäfer. An der Aufklärung in der Öffentlichkeit durch diverse Institutionen mangele es jedoch nicht: „Krankenkassen, Vereine und Krankenhäuser sprechen das Thema gezielt in der Öffentlichkeit an“, sagt die Vorsitzende.

Der Hebel müsse an einer ganz anderen Stelle umgelegt werden: Nämlich bei der Politik, sagt sie. „Europaweit haben 25 Länder eine Wiederspruchsregelung und drei Länder nicht – dazu gehört auch Deutschland.“ Das sei mit Hinblick auf die immer weiter sinkenden Zahlen von Organspenden ein „Unding“.

Rubriklistenbild: © Foto: dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.