Kreispokal

Ersen heute Gast in Immenhausen: Morgen empfängt Schauenburg die SG Hombressen/Udenhausen

Auf dem Foto sind zwei Männer zu sehen. Sie stehen hintereinander.
+
Wiedersehen: Der Immenhäuser Stefan Bachmann (rechts) will heute seine Torgefährlichkeit gegen Ersen, hier Tim Rüddenklau, unter Beweis stellen.

Fast jeden Tag Fußball – das hält der Kreispokal im Fußballkreis Hofgeismar-Wolfhagen in dieser Woche für die Fans bereit. Heute starten die Achtelfinals.

Hofgeismar/Wolfhagen – Den Auftakt macht heute die TSV Immenhausen. Der Kreisoberligist empfängt den Klassenkameraden TSV Ersten. Weiter geht es dann am Mittwoch in Schauenburg, wo Verbandsligist SG Hombressen/Udenhausen seine Visitenkarte abgibt. Am Donnerstag schließlich wird in Wettesingen der TSV Zierenberg auflaufen.

TSV Immenhausen – TSV Ersen, Heute, 18.45 Uhr: Im Kreisteil Hofgeismar durchaus ein traditionelles Duell, das es auch schon oft auf höhere Ebene gab. Derzeit sind die beiden Kontrahenten schon einige Jahre in der Kreisoberliga beheimatet. Den Immenhäusern werden gewisse Ambitionen vor der kommenden Saison nachgesagt. Daher bestimmt ein willkommener Härtetest für beide Teams, die sich in der ersten Runde jeweils bei A-Ligisten durchsetzten. Gar keine guten Erinnerungen haben die Gelb/Schwarzen an ihr letztes Gastspiel in Immenhausen, da gab es eine 1:6-Abfuhr. Genau das gleiche Ergebnis legte die Lipphardt-Elf im letzten Testspiel gegen Nieste hin, es kann also nur besser werden für Ersen. Die Favoritenrolle steht dann doch wohl eher den Immenhäusern zu. Auf den Gewinner warten im Viertelfinale Balhorn oder Grebenstein.

Kreisoberliga trifft auf Verbandsliga: Am Mittwoch (28.7.) ist die SG Hombressen/Udenhausen zu Gast bei der SG Schauenburg

SG Schauenburg – SG Hombressen/Udenhausen, Mittwoch, 19 Uhr: Beide Mannschaften schafften es im letzten Pokalwettbewerb 19/20 bis ins Viertelfinale und Hombressen/Udenhausen holte sogar den Pott. Die Lila/Weißen werden sich einiges vorgenommen haben auf der Hoofer Alm vor dem Duell mit dem zwei Klassen höher angesiedelten Verbandsligisten. Und der nimmt die Partie ziemlich ernst. „Wir wollen wieder viel erreichen im Kreispokal und deswegen wird unser bestmöglicher Kader auflaufen“, erklärte Gästetrainer Marco Siemers. Das heißt bis auf die beiden Urlauber Dominik Lohne und Bastian Jenzowski sowie Jonas Krohne (pausiert) werden alle Spieler an Bord sein. Die SG Schauenburg hatte im letzten Testspiel gegen Sand beim 0:4 Bekanntschaft mit Verbandsligafußball, spielte jedoch vor einigen Jahren selber noch so hochklassig und hat für die Kreisoberliga schon ganz viel Qualität in ihrem Kader. Das dürfte kein Spaziergang für die Reinhardswald-Vereinigten werden.

SG Wettesingen/Breuna/Oberlistingen – TSV Zierenberg, Donnerstag, 19 Uhr: In Wettesingen heißt es Kreisoberliga gegen Gruppenliga. Das war vor zwei Jahren noch genau umgekehrt. Jetzt kommt die Elf aus dem Warmetal um die Favoritenrolle nicht umhin, weiß aber auch um die Stärken der Vereinigten. Dies ist ein willkommener Test eineinhalb Wochen vor Saisonbeginn. Beide Teams schieden im letzten Pokalwettbewerb gegen den späteren Sieger Hombressen/Udenhausen aus. Diesmal hieße im Falle eines Erfolges der Gegner im Viertelfinale Weser/Diemel oder Weidelsburg. In den bisherigen Vorbereitungsspielen hat Zierenberg einen guten Eindruck hinterlassen. Die letzten beiden Duelle in 2017 und 2018 konnte die SG knapp für sich entschieden. Damals spielte auch Zierenberg noch in der Kreisoberliga. Der letzte Sieg von Zierenberg gegen die Vereinigten liegt über sieben Jahre zurück, es ist also an der Zeit, diese schwarze Serie zu beenden.

Die weiteren Partien lauten: SV Espenau - SG Reinhardshagen (Samstag), SG Diemeltal 08 - FSV Dörnberg (Sonntag), FC Oberelsungen - SG Calden/Meimbressen (4. August). Noch nicht terminiert: SG Weser/Diemel - FSG Weidelsburg, SV Balhorn - Tuspo Grebenstein. (Ralf Heere)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.