Weniger Menschen ohne Job

Positiver Trend auf dem Arbeitsmarkt in der Region hält an

Der Arbeitsmarkt im Oktober 2021
+
So steht es um den Arbeitsmarkt in der Region.

Die Zahl der Arbeitslosen in der Region Hofgeismar sinkt weiter. Von September auf Oktober ging sie um 73 auf 1084 zurück, was einer Arbeitslosenquote von 3,6 Prozent entspricht.

Kreisteil Hofgeismar - Damit hält der Trend der vergangenen Monate an. Im August waren im Agentur-Geschäftsbezirk Hofgeismar noch 1214 Arbeitslose gemeldet worden, im September 1157. Mit den nun registrierten 1084 Menschen ohne Job ist innerhalb von drei Monaten ein Rückgang von 12 Prozent zu verzeichnen, oder 130 in absoluten Zahlen.

Also hat – rein statistisch gesehen – seit August rund jeder achte Arbeitslose im Kreisteil einen Job gefunden, hat eine Ausbildung begonnen, ist in andere Maßnahmen gewechselt oder ist aus sonstigen Gründen aus der Statistik gefallen.

Doch das ist eben nur eine statistische Größe, denn die Lage auf dem Arbeitsmarkt ist tatsächlich deutlich dynamischer, was man mit einem genaueren Blick auf Zugang und Abgang der Arbeitslosen sehen kann. So weisen die Zahlen der Agentur für den Zeitraum von August bis einschließlich Oktober 815 Zugänge an Arbeitslosen auf, bei 943 Abgängen aus der Arbeitslosigkeit. Sprich: Es ist ein reges Wechselspiel in den tieferen Ebenen der Statistik, das hinter der bloßen bilanzierenden Beschreibung von minus 130 Arbeitslosen innerhalb von drei Monaten steckt.

Schaut man auf die längerfristige Entwicklung, fällt auf, dass der Arbeitsmarkt derzeit wieder auf dem Vor-Corona-Niveau liegt. Ende Oktober 2019 waren 1097 Menschen im Agentur-Bezirk Hofgeismar arbeitslos. Das entspricht in absoluten Zahlen fast dem aktuellen Wert von 1084, bei der Quote ist es mit 3,6 Prozent sogar der gleiche Wert. Zum Vergleich: Vor einem Jahr war die Zahl in der Coronakrise auf 1380 geklettert (Quote 4,6 Prozent) und lag damit rund ein Viertel höher als heute.

Nicht nur im Raum Hofgeismar sehen die neuen Zahlen positiv aus. Detlef Hesse, Chef der Arbeitsagentur in Kassel, sieht für den gesamten Agenturbezirk (Stadt und Kreis Kassel sowie Werra-Meißner-Kreis) eine Fortsetzung der „saisonüblichen Herbstbelebung“. Dort gibt es insgesamt 15 254 Arbeitslose – das sind 353 weniger als im September und 2549 weniger als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote sank damit binnen Monatsfrist um 0,1 Punkte auf jetzt 5,3 Prozent, vor einem Jahr lag sie bei 6,2 Prozent. (Matthias Müller)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.