Land Hessen investiert 2,3 Mio in Sababurg-Sanierung

+
Blick auf das Dornröschenschloss Sababurg  oberhalb des Tierparks.

Hofgeismar. Das Land Hessen wird für die weitere Sanierung der Sababurg 2,3 Millionen Euro investieren. Dies bestätigte das Hessische Finanzministerium auf Anfrage unserer Zeitung.

Wegen der umfangreichen Arbeiten rechnet man beim Land damit, dass sie sich über einen Zeitraum von zwei Jahren hinziehen werden. Ob, wann und wie lange dann der Hotelbetrieb eingeschränkt sein wird, lässt sich noch nicht absehen. „Mir wurde noch kein konkreter Termin genannt“, so Pächter Günther Koseck.

Nach Auskunft des Landes ist beabsichtigt, sechs Hotelzimmer im Hauptgebäude zu modernisieren. Es sollen auch die Balkone einbezogen werden, um die Zimmerfläche zu vergrößern. Zudem sollen drei weitere Hotelzimmer, das Trauzimmer und die Flure saniert werden. Geplant sei auch, das Dach über dem Kanzleigebäude und dem Westturm zu erneurn. Um besser zur Sababurg zu kommen, werden der Fußweg vom Parkplatz zum Hotel sowie die Beleuchtung verbessert.

Voraussichtlich im nächsten Jahr, hieß es im Finanzministerium, werde mit dem Bau begonnen. Ob alles so kommen wird, zweifelt Koseck leicht an. Die Planungen des Landes seien schon einige Tage alt, sagt er. Er glaube auch nicht, dass die genannten 2,3 Millionen Euro ausreichen, um alles abzuarbeiten, was zu machen sei.

Vermutlich werde das Land deshalb vom Pächter verlangen, sich an den Kosten zu beteiligen. Schon mehrfach habe der Pächter Investitionen mitgetragen. Zurzeit tue man sich allerdings schwer, da man nicht absehen könne, wie sich die Belegung im Dornröschenschloss entwickle, wenn in sichtbarer Nähe Windkraftanlagen entstehen, so Koseck.

Gerüchte, wonach das Land den Pachvertrag mit Koseck nach der Sanierung auflösen möchte, kommentierte das Ministerium nicht. „Derzeit besteht ein ungekündigtes Pachtverhältnis“, heißt es in einer Stellungnahme. Über die Laufzeit wollte man keine Angaben machen.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.