HNA und Landesstiftung vergeben 6000 Euro für soziale Projekte

Wie wichtig ein harmonisches Miteinander ist, erleben die Kinder der Tagesmüttergruppe Kleine Spatzen am Gesundbrunnen in Hofgeismar täglich. Die HNA und die Landesstiftung Miteinander in Hessen wollen nun Projekte im Kreisteil auszeichnen, die vorbildlich zu einem guten Zusammenleben beitragen. Die Daumen drücken dabei auch (von links im Uhrzeigersinn) Theresa, Joana, Jan und Louis. Foto: Gehlen

Hofgeismar. Anlässlich des Hessentags haben soziale Projekte im Kreisteil die Chance auf mehrere Tausend Euro.

69 Tage noch, dann startet das große Landesfest in der Stadt Hofgeismar. Dabei will sich die Region allen Hessen als guter Gastgeber und als lebenswerter Ort präsentieren. Zur Attraktivität der Nordspitze tragen dabei wesentlich die vielen sozialen Initiativen und Vereine bei, die für ein harmonisches Miteinander sorgen. Diese wollen wir auszeichnen.

Die Hofgeismarer Allgemeine gemeinsam mit der Wiesbadener Landesstiftung „Miteinander in Hessen“ suchen daher drei vorbildliche soziale Projekte aus der Region, die eine Förderung verdienen.

Vorstandsvorsitzender der Landesstiftung: Staatsminister Axel Wintermeyer. Archivfoto: privat

Es können Bürgerstiftungen, aber auch Vereine sein, bestehende oder zu gründende Initiativen. Hauptsache sie spiegeln die Idee des bürgerlichen Engagements wider - den freiwilligen, ehrenamtlichen Einsatz für das Wohl der Gemeinschaft. Die Projekte sollten zudem im Kreisteil Hofgeismar beheimatet sein und angeben, wofür sie das Geld nutzen wollen.

Die drei ausgewählten Preisträger werden mit insgesamt 6000 Euro bezuschusst. Gestückelt in drei Fördersummen von 3000, 2000 und 1000 Euro. Über die Vergabe entscheidet eine Jury, bestehend aus je einem Vertreter der Stiftung, der Hofgeismarer Allgemeinen und der Stadt Hofgeismar.

Das Geld stellt die Landesstiftung zur Verfügung. „Miteinander in Hessen“ ist nicht nur ihr Name, sondern auch das Motto, dass sie sich auf die Fahnen geschrieben hat: den Gemeinsinn und das Miteinander in Hessen zu stärken, die Menschen in den Kommunen bei Projekten sowie Vorhaben zu unterstützen.

„Die Förderung des bürgerlichen Engagements ist ein wichtiger Baustein bei der Weiterentwicklung unserer Heimat - insbesondere im ländlichen Bereich“, sagt Staatsminister Axel Wintermeyer. Er hoffe nun auf „rege Beteiligung der Leser und viele zukunftsweisende Vorschläge für ein besseres Miteinander“. (gör)

Ihre Vorschläge senden Sie bitte mit einer ausführlichen Beschreibung des sozialen Projekts und Fotos an: Hofgeismarer Allgemeine, Bahnhofstraße 6, 34369 Hofgeismar, Stichwort: „Miteinander in Hessen“. Wir benötigen bitte auch einen Ansprechpartner und Kontaktdaten. Einsendeschluss ist der 30. April. Es gilt das Datum des Poststempels. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.